ESV Ansbach/Eyb e.V.

Veranstaltungskalender, Stand 19.02.2020

Veranstaltungskalender

Fußball – Neuwahlen bei Abteilungsversammlung

Jürgen Dürr als Abteilungsleiter verabschiedet – Stefan Seßner und Sebastian Rauscher folgen als Doppelspitze nach.


Die neue Abteilungsleitung von links nach rechts:

Jörg Burkhardt, Thomas Kremer, Thorsten Kremer, Andreas Scherb, Jürgen Dürr,

Hermann Obenhofer, Stefan Seßner, Sebastian Rauscher. Es fehlt: Wolfram Kaske.

Einige einschneidende Veränderungen gab es bei den Neuwahlen der Abteilungsleitung Fußball am 14. Februar 2020. So stellte sich Abteilungsleiter Jürgen Dürr nach 14 Jahren Amtszeit nicht mehr zur Wiederwahl und wurde für sein aufopferungsvolles Wirken mit langanhaltendem, stehendem Applaus bedacht. Ebenso erging es Hermann „Obi“ Obenhofer, der nach vielen Jahren nicht mehr als Spielleiter kandidierte. Zum Glück gehören beide der Abteilungsleitung auch künftig als Beiräte an und bringen ihre immense Erfahrung und ihr Wissen weiterhin mit ein.

Als Nachfolger für Jürgen Dürr stellten sich der bisherige AH-Leiter Stefan Seßner und ESV-Urgestein Sebastian Rauscher als Doppelspitze zur Verfügung und wurden von der Versammlung einstimmig gewählt. Ihnen zur Seite stehen in den nächsten beiden Jahren: Andreas Scherb (Spielleiter), Thomas Kremer (Juniorenleiter), Wolfram Kaske (Schriftführer), Thorsten Kremer (Kassier), Jörg Burkhardt (Teammanager Herrenmannschaften), Jürgen Dürr (Beirat) und Hermann Obenhofer (Beirat). Somit ist die Fußballabteilung des ESV für die Zukunft bestens gerüstet und kann sich den vielen schwierigen Aufgaben stellen.

Wir danken allen Gewählten für ihre Bereitschaft, sich in dieser Form zu engagieren und wünschen allen dabei eine glückliche Hand, viel Erfolg, aber auch viel Spaß bei ihrer wertvollen ehrenamtlichen Tätigkeit zum Wohle unseres Vereins.

Kegeln: Fortuna Cadolzburg – Damen 1

Sonntag, 09.02.20, 14:00 Uhr:
Fortuna Cadolzburg – ESV Ansbach/Eyb 6:0 (2237:2001)

Keine Chance für Ansbach in Cadolzburg. Gegen eine hervorragend spielende Heimmannschaft konnte der ESV keinen Stich machen und verlor das zweite Spiel in Folge mit 0:6 Punkten.

Im Startpaar konnte Katharina Geng gegen Elisabeth Egerer erst im letzten Satz punkten. Vorher musste sie sich gegen die auf konstant hohem Niveau spielende Hausherrin glatt in drei Sätzen zum 1:3 bei 529:569 Holz geschlagen geben. Karin Haupt lag vor dem Finalsatz gegen Pia Keim sogar mit 2:1 Sätzen in Front, ehe dann die Cadolzburgerin mit einem blitzsauberen letzten Satz (150 Holz) den Satzausgleich schaffte. Bei tollen 551:512 Holz zugunsten der Heimspielerin war dann auch dieser MP für Ansbach verloren. So war bei 0:2 MP und einem Rückstand von 79 Holz die Hoffnung für Ansbach auf einen Punktgewinn schon sehr geschmolzen.

Im Schlusspaar konnte Duska Stanisic mit ihrem Ergebnis von 539 Holz durchaus zufrieden sein, wäre sie nicht mit Waltraud Zettel auf eine an diesem Tag unschlagbare Gegnerin getroffen. Mit vier herausragenden Ergebnissen über 140 Holz erreichte sie die Tagesbestleistung von 575 Holz und setzte sich auch in den Sätzen mit 4:0 durch, so dass der Sieg für Cadolzburg in Sack und Tüten war. Auch die letzte Heimspielerin Sabine Egerer stand ihren Mitspielerinnen in nichts nach. Mit 542 Holz und 3:1 Sätzen hielt sie sich gegen Renate Hahn, die nur auf 421 Holz kam, schadlos. Damit war der Kantersieg für Cadolzburg mit 6:0 MP und über 230 Holz Vorsprung perfekt.

Damit bleibt Ansbach eine von vier abgeschlagenen Mannschaften, die den Abstieg unter sich ausmachen werden.

Bericht: Bernd Hadersbrunner

Vereinsheim: Geänderter Zugang

Treppenhaus wegen Malerabeiten gesperrt

Liebe Gäste des ESV,

im Zuge der Generalsanierung des Vereinsheims wird nun auch (endlich) unser Treppenhaus einschließlich der Decke neu gestrichen. Dazu war es nötig, ein Gerüst aufzustellen. Die Arbeiten haben gestern (10.02.) begonnen und enden mit dem Abbau des Gerüsts am Montag, den 17.02.

Während der Renovierung kann das Treppenhaus aus Sicherheitsgründen nicht betreten werden. Der Zugang zu Gaststätte, Kegelbahn und Gymnastik 2 muss in dieser Zeit über die Glastüre unterhalb der Kegelbahn erfolgen.

Auch der Weg zu den WC´s der Gaststätte ändert sich dadurch, er führt über den hinteren Ausgang der Rezatstuben die Treppe hinunter durch den Kabinentrakt.

Wir bemühen uns, die Wege so gut wie möglich auszuschildern, aber ganz ohne Beeinträchtigungen kann die Baumaßnahme natürlich nicht ablaufen.

Dafür bitten wir herzlich um Verständnis und Nachsicht!

Die Vorstandschaft und das Rezatstuben-Team