ESV Ansbach/Eyb e.V.

Veranstaltungskalender, Stand 17.10.2019

Veranstaltungskalender

Fußball: Zick, zack – Doppelpack

Erste siegt in letzter Minute – Zweite mit klarem Erfolg

Wieder zwei Dreier brachte der vergangene Sonntag für unsere beiden Herrenteams,
die damit jeweils nur einen Punkt hinter der Tabellenspitze agieren.

Dreifacher Torschütze: Yasin Yanik

Sonntag, 20.10.19, 13:00 Uhr:
Wolframs-Eschenbach – ESV II 1:4 (0:1)


Dank des klaren Sieges hat sich unsere Zweite bis auf einen Zähler an Spitzenreiter Lichtenau herangepirscht, der seine erste Saisonniederlage einstecken musste. Alexej Joanidi brachte unsere Elf vor der Pause in Führung, und nach dem Wechsel sorgte der nicht zu haltende Yasin Yanik mit einem Dreierpack fast im Alleingang für den Knockout der Gastgeber. Nächsten Sonntag steht schon wieder ein Spitzenspiel an, dann geht es zum SC Rügland.

Sonntag, 20.10.19, 15:00 Uhr:
TV Hilpoltstein – ESV I 2:3 (1:1)

Ganz von der Hand zu weisen ist die alte Fußballweisheit nicht, dass Mannschaften, die vorne mitspielen, das Glück eher hold ist als denen, die im Tabellenkeller herumkrebsen. So zu beobachten bei unserem packenden Auswärtsspiel in Hilpoltstein, das bis zum vergangenen Sonntag noch kein Heimspiel verloren hatte. Unsere Jungs brachten das Kunststück in letzter Minute fertig und haben nunmehr bereits 26 Zähler auf dem Konto.

Hier der Spielbericht von Tobias Zippold:

In einem hochklassigen Bezirksligaspiel setzte sich der ESV, bei dem Stefan Schreiber nach über zweijähriger Verletzungspause sein Startelfcomeback feierte, beim starken Aufsteiger aus Hilpoltstein mit 3:2 durch.

Mehr lesen

Trauer um Hans Kaas


Fast auf den Tag genau vor 66 Jahren, am 17. Oktober 1953, trat Hans Kaas in den ESV ein. Wenige Tage vorher hatte eine Eissportgruppe des TSV Ansbach mit 18:0 Stimmen beschlossen, zum ESV zu wechseln, und eine dieser Stimmen gehörte Hans Kaas.
Seit diesem Moment war er ein Teil unseres Vereins, und er blieb es bis zu seinem plötzlichen Tod am 10. Oktober 2019.

Viele Jahre war er als Sportler für unsere Roll- und Eissportabteilung unterwegs und konnte zu zahlreichen großen Erfolgen in der Blütezeit der Abteilung beitragen. Doch auch nach seiner aktiven Zeit blieb er seinen „Rollhockerern“ und auch dem gesamten ESV stets verbunden. Seiner Unterstützung, egal ob durch finanzielle Zuwendungen oder den fundierten Rat des beschlagenen Elektromeisters, konnte man sich stets sicher sein.

Auch das Gesellige kam bei ihm nicht zu kurz, und insbesondere in den letzten Jahren durfte der Verfasser dieser Zeilen bei einigen Anlässen angenehme und schöne Gespräche mit ihm führen.

Nun hat uns Hans Kaas für immer verlassen, und wir trauern mit seiner Ehefrau Inge, seinem Sohn Gernot und allen Angehörigen um einen großen ESV-ler.

Lieber Hans Kaas, ruhe in Frieden.

Fußball: Ein perfektes Wochenende

Erste feiert Derbysieg – Zweite gewinnt Spitzenspiel – A-Junioren mit erstem Dreier

Siegtor für die Zweite: Luca Hoffmann

ESV I – SG Herrieden 2:1 (0:1)
Mit einem etwas glücklichen, aber keinesfalls unverdienten Sieg im Derby gegen den alten Rivalen konnte unsere Erste einen weiteren Dreier auf der Habenseite verbuchen und so den Abstand zu den gefährdeten Regionen weiter vergrößern.
Vor über 300 Zuschauern (darunter wie immer sehr viele Gästefans) konnte unsere Elf den Halbzeitrückstand nach einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt noch in einen Sieg verwandeln. David Scherb egalisierte nach einer guten Stunde die Gästeführung, für die Peter Bernhard nach 27 Minuten verantwortlich zeichnete. Philip Weingärtner schließlich blieb es vorbehalten, einen an ihm selbst verschuldeten Foulelfmeter zum Siegtreffer zu verwandeln (71.). Und da uns im Gegensatz zur Vorsaison diesmal das Glück bis zum Schlusspfiff hold blieb, stand unter dem Strich ein vielbejubelter Derbysieg.

ESV II – SV Bürglein 2:1 (0:1)
Wie man 2:1 gewinnt zeigte unsere Zweite im Vorspiel bei der Spitzenbegegnung gegen den SV Bürglein. Unsere Jungs mussten allerdings ein hartes Stück Arbeit leisten, ehe der 2:1-Sieg feststand. Yasin Yanik sorgte nach 35 Minuten für die Führung, die die Gäste in der 62. Minute egalisierten. Nach weiteren Chancen hüben wie drüben sorgte Luca Hoffmann kurz vor Schluss für den Siegtreffer, der gleichbedeutend mit dem Sprung auf Platz 2 war.

A-Junioren – JFG Sulzachtal 10:0 (3:0)
Schon am Samstag läuteten unsere A-Junioren mit ihrem ersten Saisonsieg das Eyber Festwochenende ein, und wie! Zehn zum Teil blitzsauber herausgespielte Treffer schenkte die Truppe von Trainergespann Jürgen Dürr/Helmut Engerer den bedauernswerten Gästen ein. Bereits am heutigen Montag besteht beim vorgezogenen Punktspiel gegen die SG Herrieden/Aurach/Weinberg die Gelegenheit, das Punktekonto weiter aufzustocken. Hierzu wünschen wir viel Erfolg!