ESV Ansbach/Eyb e.V.

Aktueller Veranstaltungskalender, Stand 16.03.2017:

Veranstaltungskalender

Fußball: Erste siegt weiter – Zweite mit Remis

Glück und Pech:
Alexej Joanidi

Sonntag, 19.03.2017  15:00 Uhr

FC Holzheim – ESV I 0:2 (0:2)

Dank einer couragierten und konzentrierten Leistung nahm der ESV die drei Punkte aus Holzheim mit in den Ansbacher Osten.

Dabei legte unsere Elf in der ersten Halbzeit zwei Treffer vor, und diesen Vorsprung hielt man durch weiterhin konsequentes und schnörkelloses Spiel auch in der zweiten Hälfte.

Somit wurde der dritte Platz vor dem SV Ornbau gefestigt, der am kommenden Sonntag zum Derby im Sportzentrum Ost zu Gast ist.

Aufstellung ESV: Eberhardt, Burkhardt, Schreiber, Meier, Kreißelmeier, Preis, Hasselmeier (80. Obergruber), Folz, Kapp (74. Baumann), Scherb (83. Schuster), Eisenberger.

Torschützen: 1:0 Tobias Hasselmeier (30.), 2:0 David Scherb (40.).

Sonntag, 19.03.2017  15:00 Uhr

ESV II – TSV Schnelldorf II 2:2 (1:0)

Auch unsere Zweite gab in der ersten Halbzeit klar den Ton an, versäumte es aber, die sich bietenden Chancen zu nutzen. Alexej Joanidi brachte unsere Jungs dann nach 67 Minuten zwar erneut in Führung, hatte dann aber das Pech, durche ein Eigentor zehn Minuten später auch für den Ausgleich der Gäste zu sorgen.

Am Sonntag genießen Wicker & Co. nun Heimrecht gegen den Tabellennachbarn SSV Aurach II und können mit einem Sieg wichtige Punkte gegen den Abstieg sammeln.

Torschützen: 1:0 Niklas Gürth  (30.), 1:1 Hofmann (47.), 2:1 Alexej Joanidi (67.), 2:2 Alexej Joanidi (77., ET).


 

Mitgliederversammlung 2017

Gruppenbild unserer langjährigen Mitglieder.
von links nach rechts: Karl Frank, Jürgen Schmidt, Matthias Rauscher, Georg Frosch, Günther Schöppl, Helmut Rauscher, Klaus-Dieter Langer.

Ereignisreiche Zusammenkunft – auch ohne Neuwahlen

Bei der ordentlichen Mitgliederversammlung wurden die 45 anwesenden stimmberechtigten Mitglieder über die Ereignisse des abgelaufenen Jahres ausführlich informiert. Ebenso richtete die Vorstandschaft die Blicke in die Zukunft, in der der Verein vor großen Herausforderungen steht.

Rainer Bäsmann kündigt Rückzug an

Zu Beginn wartete unser 1. Vorsitzender Rainer Bäsmann bei seinem Rechenschaftsbericht gleich mit einem Paukenschlag auf. Er erklärte, aufgrund beruflicher Überlastung im nächsten Jahr nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung zu stehen. Dies löste bei den Anwesenden bei allem Verständnis gr0ßes Bedauern aus. Es gilt nun, ab sofort nach einem geeigneten Nachfolger Ausschau zu halten. In seinem weiteren Bericht ging Rainer Bäsmann ausführlich auf das Vereinsgeschehen ein, insbesondere auf die sportlichen Erfolge, den problembehafteten Wechsel des Vereinswirtes, die Hochwasserschäden (zerstörter Sportboden im Gymnastikstudio; überschwemmte Fußballplätze) sowie die notwendigen Instandhaltungsmaßnahmen rund um die veraltete Liegenschaft. Schwerpunkt hier die dringend nötige Sanierung des Flutlichtes auf den Trainingsplätzen.

Bericht des 2. Vorsitzenden Harald Gründel

Sein Vortrag begann mit der Ankündigung, nach langer Überlegung im nächsten Jahr nochmals als 2. Vorsitzender zu kandidieren. Erfreuliches konnte er von der Mitgliederentwicklung berichten, denn erstmals nach vielen Jahren wurde die Marke von 800 wieder übertroffen (809). Auch Gründel ging kurz auf Geschehnisse des vergangenen Jahres ein (Aufstieg der Fußballer, Jahressportlerehrung, Liegenschaften) und rief die Mitglieder auf, gemeinsam einen geeigneten Nachfolger für Rainer Bäsmann zu finden.

Bericht der Kassierin Ulrike Bogendörfer

Verbindlichkeiten gesenkt trotz der Verluste durch den Pächterwechsel – auf diesen kurzen Nenner konnte man den Vortrag bringen. Auch die Kassenprüfer Markus Mödlhammer und Klaus-Dieter Langer bescheinigten der Kassierin hervorragende Arbeit und schlugen ihre Entlastung und die der Vorstandschaft vor, die von der Versammlung auch einstimmig erteilt wurde.

Berichte der Abteilungen

Jürgen Dürr (Fußball), Günther Vogel (Kegeln), Sven Kirnig (Rollsport), Peter  Geyer (Tennis), und Silke Zeller (neuer Abteilungsname: GFT – wir berichteten) informierten über das Geschehen in ihren Abteilungen. Alle betonten ausnahmslos, dass die Zusammenarbeit der Abteilungen untereinander seit Jahren hervorragend funktioniere und viel Spaß mache – ein wichtiger Faktor für die Zukunft des ganzen Vereins.

Ehrungen mit Sternstunde – Georg Frosch 75 Jahre beim ESV

Der absolute Höhepunkt des Zusammentreffens war ohne jeden Zweifel die Ehrung langjähriger Mitglieder. Für noch nie dagewesene 75 Jahre Mitgliedschaft konnten wir hierbei Georg Frosch ehren, unseren Größten. Er wurde von den Anwesenden mit lang anhaltenden, stehenden Ovationen gewürdigt. Doch auch die anderen Namen lesen sich wie die Kurzfassung der Vereinsgeschichte: Helmut und Matthias Rauscher (50 Jahre), Karl Frank, Klaus-Dieter Langer, Jürgen Schmidt und Günther Schöppl (40 Jahre). Die Genannten waren auch alle anwesend. Bereits vorab wurde Herbert Weber bei der Abteilungsversammlung Kegeln geehrt (25 Jahre). Ebenfalls 25 Jahre dabei sind Holger Bock, Anja Buerke, Daniel Friedel, Wolfgang Laaß und Bernd Nachtrab, deren Ehrung zu gegebener Zeit nachgeholt wird.

Ergänzungswahlen – Vereinsjugendleiter und Beirätin für Öffentlichkeitsarbeit in Amt und Würden

Dringend benötigten Zuwachs hat der Vereinsausschuss bekommen. Die lange verwaisten Posten des Vereinsjugendleiters (Marco Jilg) und des Beirates für Öffentlichkeitsarbeit und Sponsornebetreuung (Adelheid Scherb) konnten endlich mit geeigneten Personen besetzt werden. Wir wünschen beiden viel Freude und ein glückliches Händchen bei ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit.