Zwei Auswärtskracher zum Auftakt

Der ESV Ansbach ist zurück in der 2.Bundesliga. Am kommenden Wochenende starten die Mittelfranken mit zwei äußerst schweren Auswärtsaufgaben in die neue Spielzeit. Während man samstags beim amtierenden Vize-Meister RSC Gera antreten muss, geht es tags darauf zum unangefochtenen Meisterschaftsfavoriten aus Chemnitz.

Das Auftaktprogramm hätte für Aufsteiger Ansbach nicht schlimmer kommen können. Mit Gera wartet die Überraschungsmannschaft der vergangenen Saison. Die Thüringer schalteten in zwei engen Halbfinalpartien sensationell den damaligen Champion aus Chemnitz aus und zogen in das Play-Off Finale ein. Dort erwies sich der ERV Schweinfurt jedoch als eine Nummer zu groß. Aufgrund der Liga-Aufstockung auf sieben Teams gehört das \\\“Play-Off\\\“-System nach nur einem Jahr wieder der Vergangenheit an.

Titelfavorit RSC Chemnitz kann dies nur Recht sein. Nach vier Meistertiteln in Folge (2007-2010) wurde den Sachsen dieser Modus zum Verhängnis. Der RSC belegte zum Ende der Hauptrunde noch souverän den 1.Platz und hätte unter normalen Umständen den nächsten Titelgewinn feiern können. In den Play-Offs endete schließlich auch eine unheimliche Serie von dreieinhalb (!) Liga-Spielzeiten ohne Heimniederlage. Ein weiteres Jahr ohne Chemnitzer Meisterschaft scheint im Süden Rollhockeydeutschlands kaum vorstellbar.

Die Rollen sind für den Auftakt folglich klar verteilt. Für den ESV kann das Ziel als Aufsteiger nur \\\“Klassenerhalt\\\“ heißen. Eine wahre Hiobsbotschaft erhielten die Mittelfranken zu Beginn dieser Woche. Stammspieler Danny Katschmarek zog sich in einer Trainingseinheit eine schwere Meniskusverletzung zu und wird auf unbestimmte Zeit ausfallen. Um diesen schwerwiegenden Ausfall zu kompensieren, wird der ESV seine Kaderplanungen für das Spieljahr 2012 nochmals aufnehmen. Bereits beim Heimspielauftakt am 28.04. könnten neue oder ehemalige Akteure im Aufgebot stehen.

ESV:
Kaas (Tor), Zippel, Sven Kirnig, Tim Kirnig, Beck, Wehnert, Goldhausen

1.Spieltag:
RSC Gera – ESV Ansbach (SA)
TSG Darmstadt – Schweinfurt Juniors (SA)
RSC Chemnitz – ESV Ansbach (SO)
ERV Schweinfurt – RSC Gera (SO)

Ergebnisnachtrag vom vergangenen Wochenende:<
Schweinfurt Juniors 2:12 RSC Gera
Schweinfurt Juniors 0:20 ERV Schweinfurt