Spielbericht zum Heimturnier unserer U13 Rollhockeyjunioren

Ein Sieg und eine Niederlage war die Ausbeute der U13 bei ihrem Heimturnier am vergangenen Samstag.

Bereits in der 3.Spielminute des Auftaktspiels, gegen die SG Darmstadt, erhielt die Hoffnung auf einen Sieg, durch das 0:1 einen Dämpfer. Obwohl die Hessen ohne Auswechselspieler anreisten, konnten die ESV`ler aus der numerischen Überlegenheit keinen Nutzen schlagen und nicht genügend Druck auf die gegnerische Defensive aufbauen. Im Angriff wurde zu oft die Einzelaktion gesucht anstatt den Gegner durch ein kontrolliertes Passspiel mehr zu fordern. Dabei wurde ein ums andere Mal die Defensive vernachlässigt und ESV Schlussmann Simon Haase konnte sich mit einigen Paraden auszeichnen und hielt somit seine Farben im Spiel. Im zweiten Spielabschnitt war der Wille der Gastgeber, dem Spiel eine Wende zu geben anzumerken, aber es wollte kein richtiger Spielfluss zu Stande kommen, was sicherlich auch an den konsequenten Wechseln des Heimtrainers lag, denn alle Spieler sollten genügend Einsatzzeit bekommen. In den letzten Minuten sicherten noch zwei weitere Treffer der Gäste, den in der Summe verdienten 3:0 Erfolg.

Im zweiten Spiel gegen Frankfurt spielte der Gastgeber von Anfang an auf Sieg und bereits nach 5 Spielminuten erzielte Julian Urbanke mit einem lupenreinen Hattrick die 3:0 Führung. In der Folgezeit erhöhte die an diesem Tag beste ESV`lerin, Antonia Fischer, mit zwei Toren auf 5:0 Ein weiterer Treffer durch Urbanke stellte den 6:0 Halbzeitstand her. Beim Anspiel der Gäste zur zweiten Halbzeit schaltete Tyler Bäuml blitzschnell, eroberte die Hartgummikugel und versenkte sie zum 7:0 in den Maschen. In der 19. Spielminute konnte sich auch noch Frederic Depperschmidt mit dem 8:0 in die Torschützenliste eintragen. In den letzten beiden Spielminuten machte Antonia Fischer den verdienten 10:0 Endstand klar.

Im dritten Spiel des Tages unterlag Frankfurt der SG Darmstadt mit 0:8.

Aufstellung: Simon Haase (Tor), Tyler Bäuml (1 Tor), Frederic Depperschmidt (1), Antonia Fischer (4), Saskia Grab, Maya Grottenthaler, Amelie Rödel, Adrian Schmidt, Julian Urbanke (4) und Peter Volkhardt.

Tabelle:

  1. SG Darmstadt 12 34:0
  2. ESV Ansbach/Eyb 6 15:15
  3. Vorwärts Frankfurt 0 0:34