Saisonfinale: Es geht nochmal um alles

Die Rollhockey-Regionalliga nähert sich dem Ende zu. Am kommenden Sonntag findet in Darmstadt der letzte Spieltag dieser Saison statt. Während der Meistertitel bereits vor der Sommerpause an den RHC Villach ging, stehen die letzten wichtigen Entscheidungen an. Der ESV Ansbach kämpft dabei am Tabellenende um die letzte Chance auf den vorletzten Platz zu springen.

Mit drei Punkten liegen die Mittelfranken nur knapp hinter dem RSC Darmstadt 2 (4 Pkt.). Die Hessen haben darüber hinaus eine Partie weniger bestritten und könnten den Vorsprung nachträglich auf fünf Zähler ausbauen. Umso wichtiger wird es für den ESV sein die beiden letzten Saisonspiele zu gewinnen. Im ersten Spiel wartet mit dem URH Feldkirch der derzeitige Tabellenvierte. Die ersten drei Punkte dieser Partie gingen in der Hinrunde kampflos an die Österreicher, nachdem der ESV aus Personalmangel nicht am Spieltag in Villach antreten konnte. Da der URH noch durchaus realistische Chancen auf Platz 3 besitzt, kann man sich auf eine hartumkämpfte Partie einstellen. Zum Abschluss dieser Saison könnte es dann ein echtes Finale um Rang 6 geben. Die Mittelfranken treffen im direkten Duell auf die Darmstädter Gastgeber.

Torjäger Sven Kirnig fraglich

Vor diesem Wochenende bereitet ESV-Kapitän Sven Kirnig seinem Team große Sorgen. Der Stürmer laboriert derzeit an einer schweren Rückenverletzung, die er sich am vergangenen Wochenende in Heilbronn zuzog. Ob Kirnig auflaufen werden kann, entscheidet sich erst wenige Stunden vor dem Anpfiff.

ESV:
Kaas (Tor), Tim Kirnig, Katschmarek, Wehnert, Goldhausen, Beck, (Sven Kirnig)