Rollhockey-Zweitligist gewinnt Derby

Die 1.Mannschaft des ESV Ansbach hat ihre erste Partie in diesem Jahr gewonnen. Vor heimischen Publikum, setzten sich die Mittelfranken im ansehnlichen Vorbereitungsspiel gegen die TSV 1860 München mit 6:4 (1:1) durch. Für den Ansbacher Rollhockey-Zweitligisten war es nach zwei Unentschieden in den ersten Aufeinandertreffen der erste Erfolg über den Bayerischen Nachbarn. Damit feierte Sascha Goldhausen als neuer Trainer einen gelungenen Einstieg, dessen Team bereits nach fünf Wochen große Fortschritte in allen Mannschaftsteilen vorweisen konnte. Die Abwehr hielt den guten Münchner Passstafetten stand, im Sturm ließen sich erste neue Strukturen erkennen. Einziges kleines Manko blieb die Chancenverwertung. Ganze zwei Sechsmeter sowie direkte Freistöße wurden vergeben. Ein Defizit an den Goldhausens Mannen in den nächsten Wochen noch zu feilen haben.

ESV:
Schnörpel, Roman Kaas (beide Tor), Zippel (2), Bastian Goldhausen (1), Kirnig (1), Christian Weiß, Fabian Beck, Schindler (2).