Punktejagd beim Tabellenzweiten

Der ESV Ansbach steht vor der ersten Auswärtspartie der Saison. Am für die Mittelfranken zweiten Spieltag der 2.Rollhockey-Bundesliga, tritt man die Fahrt zum aktuell Zweitplatzierten TSG Darmstadt an. Nach einer knappen 4:5-Niederlage im letzten Jahr, wollen sich die ESVler dieses Mal revanchieren und dem Favoriten ein Bein stellen.

Der ESV kann dabei an seine Leistung aus dem Chemnitz-Spiel anknüpfen. Zwar konnte zum Start (2:7) noch nicht alles zu Hundertprozent umgesetzt werden, doch trug das intensive Wintertraining in einigen Szenen bereits Früchte.

Die Gäste aus der mittelfränkischen Landeshauptstadt sollten jedoch gewarnt sein. Gastgeber TSG gab sich in seinen Auftaktspielen keine Blöße und behielt alle sechs Punkte am Woog. Für ein großes Ausrufezeichen sorgte vor allem der 6:3-Auftakterfolg gegen den Vize-Meister ERV Schweinfurt, welcher das große Potenzial dieser Mannschaft erkennen ließ. Ein Nachteil für den ESV könnte das noch unbekannte Darmstädter Spielsystem werden. Das Team wurde im vergangenen Winter von Ex-Nationalspieler Dieter Frommann, einst Starspieler bei Lokalrivale RSC Darmstadt, übernommen und mit neuen Ideen ausgestattet. Nicht zurückgreifen kann der aktuelle Zweite auf seine Neuzugänge Marvin Stoffle und Nico Frommann, die sich beide auf einen Lehrgang der U-17 Nationalmannschaft befinden werden.

ESV Ansbach:
Schnörpel, Kaas (beide Tor), Kirnig, Zippel, Schindler, Bastian Goldhausen, Wägner, Christian Weiß.