Punkte müssen her – ESV mit Doppelspieltag

Der ESV Ansbach steht vor seinem bisher wichtigsten Wochenende in der laufenden Saison. Am 4./5.Spieltag der 2.Rollhockey-Bundesliga treten die Mittelfranken innerhalb weniger Stunden zu zwei Ligaspielen bei Schweinfurter Teams an. Während man am Sonntag, um 14 Uhr gegen den ERV Schweinfurt krasser Außenseiter ist, gilt es drei Stunden zuvor die ersten Punkte einzufahren. Der ESV trifft dann auf die „Schweinfurt Juniors“, die etatmäßige 2.Mannschaft des ERV. Beide Teams warten als diesjährige Aufsteiger noch auf den ersten eigenen Punktgewinn.

Die ESVler mussten am jüngsten Spieltag gegen Chemnitz viel Lehrgeld bezahlen. Nach zwei guten Auftritten zum Saison-Auftakt, geriet man vor eigenem Publikum mit 0:13 gehörig unter die Räder. Im Lager des 2.Liga-Aufsteigers kamen alle Beteiligten zur Übereinstimmung dies als „Betriebsunfall“ abzuhacken und sich auf das wichtige Auswärtsspiel bei den Schweinfurt Juniors zu konzentrieren. Diese konnten sich nach zwei Klatschen gegen den RSC Gera (2:12) und dem ERV Schweinfurt (0:20) zuletzt besser verkaufen und mussten sich bei der TSG Darmstadt „nur“ mit 3:7 geschlagen geben. Ein überraschend knappes Resultat, das den Mittelfranken eine Warnung sein sollte.

Diese können wieder auf Stürmer Sven Kirnig zurückgreifen. Der 21jährige steht nach seiner abgesessenen Sperre (2 Spiele) wieder im Kader und will dem Warten auf seinen ersten Saisontreffer ein Ende bereiten.

In der zweiten Begegnung wird es für den ESV wohl nur um Schadensbegrenzung gehen. Dann geht es gegen den amtierenden Zweitliga-Meister ERV Schweinfurt. Der ERV gilt auf eigener Bahn als echte Macht und feierte zuhause schon zwei zweistellige Siege.

ESV:
Kaas (Tor), S.Kirnig, T.Kirnig, Zippel, Beck, Goldhausen, Wehnert

Alle Partien auf einen Blick:
TSG Darmstadt – RIC Mainspitze (SA)
RSC Chemnitz – Schweinfurt Juniors (SA)
Schweinfurt Juniors – ESV Ansbach (SO)
RSC Gera – RSC Chemnitz (SO)
ERV Schweinfurt – ESV Ansbach (SO)