Letzter Test auf internationaler Bühne – Kapitän Beck muss passen

Rollhockey-Zweitligist ESV Ansbach steht eine Woche vor dem Saisonstart vor einem letzten finalen Test. Zum Abschluss der Vorbereitung reisen die Mittelfranken zum internationalen Osterturnier des Vfl Marl-Hüls. Gegen die starke Konkurrenz aus den deutschen Spitzenligen, sowie den Nachbarländern Belgien und Holland bietet sich die perfekte Gelegenheit um sich auf den schwierigen 2.Liga-Auftakt einzustimmen. So gastiert zum 1.Spieltag (Sonntag, 27.04.) niemand geringeres als der Dauertitelaspirant RSC Chemnitz im Sportzentrum Ost. Sorgen macht indes die Verletzung von Kapitän Fabian Beck.

Der 20jährige, hinter dessen Einsatz zum Saisonauftakt ein Fragezeichen steht, muss aufgrund einer Fußverletzung für die letzten Testpartien passen. Diese haben es nochmal in sich. Neben den 2.Liga-Vertretern aus Gera und Hüls wartet als dritter nationaler Kontrahent der RHC Recklinghausen. Das Team aus dem Münsterland verabschiedete sich erst am vergangen Wochenende aus der 1.Rollhockey-Bundesliga, konnte jedoch den ESV zu Jahresbeginn aus dem deutschen Pokalwettbewerb werfen (2:8). Mit dem EHRC Marathon (NL), R.H.C Leuven und HC Kurinken (beide BE) komplettieren drei attraktive Teams aus den Nachbarländern das Feld.

ESV:
Kaas (Tor), Goldhausen, Platten, S. Kirnig, T. Kirnig, Schreinecke, Stoffle, Frommann