Herber Rückschlag für Regionalligisten

Der ESV Ansbach hat im Kampf um einen besseren Tabellenplatz einen großen Rückschlag erlitten. Am 5.Spieltag der Rollhockey-Regionalliga unterlagen die Mittelfranken in beiden Partien. Aufgrund der weiteren Ergebnisse wird es für den ESV zum Saisonabschluss nur noch um den vorletzten Abschlussrang gehen. Die Meisterschaft sicherte sich bereits an diesem Spieltag der RHC Villach. Die Österreicher dominierten die diesjährige Runde nach Belieben und gaben keinen einzigen Punkt ab.

Zum Auftakt stand das „Bayerische Derby“ gegen den TSV 1860 München an. Die ESVler fanden in der ersten Halbzeit zunächst nicht zu ihrem Spiel. Bereits zur Pause befand man sich beim Stand von 0:2 im Hintertreffen. Nach dem Wiederanpfiff erhöhte der Zweitligaabsteiger den Druck in der Offensive und bot dem TSV damit zwangsläufig großen Platz für Konter. Die „60er“ nutzten dies eiskalt aus. Zwischenzeitlich erhöhte man mit „Unterstützung“ des ESV-Schlussmannes Kaas, der einen rabenschwarzen Tag erwischte, auf 6:1. Zwei weitere Ehrentreffer des ESV (S.Kirnig/Beck) änderten nichts am klaren Endergebnis von 3:7.

Gegen den frischgekürten Regionalliga-Meister RHC Villach war bereits vor dem Anpfiff das Ziel klar formuliert. Die Österreicher sollten es so schwer wie möglich haben und wie im Hinspiel nicht zu einem zweistelligen Sieg kommen. Während sich die ESVler im Angriff stark verbessert zeigten, wurde die Defensivarbeit erneut sträflich vernachlässigt. Der RHC riss mit seinem Passspiel große Lücken in den Ansbacher Block und sorgte noch vor dem Seitenwechsel für klare Verhältnisse (0:6). Trotz des großen Rückstandes gaben sich die Mittelfranken nicht auf und belohnten sich für ihre Bemühungen in Form von Fabian Beck mit zwei Toren. Das Endergebnis von 2:8 hielt sich damit im Rahmen.

Auf Seiten des ESV Ansbach feierte Bastian Goldhausen nach langer Verletzungspause sein Comeback.

ESV:
Kaas (Tor), Beck (4), Sven Kirnig (1), Tim Kirnig, Wehnert, Goldhausen.

Weiter spielten:
ERV Schweinfurt (2) 10:0 RSC Darmstadt (2)
RHC Villach 8:4 RSV Mainspitze
RHC Villach 10:0 RSC Darmstadt (2)
RSV Mainspitze 3:2 ERV Schweinfurt (2)
RSC Darmstadt (2) 0:10 RHC Villach
ERV Schweinfurt (2) 4:5 URH Feldkirch
RSV Mainspitze 3:8 RHC Villach
TSV 1860 München 7:3 ESV Ansbach
URH Feldkirch 10:0 RSC Darmstadt (2)
ESV Ansbach 2:8 RHC Villach
URH Feldkirch 4:3 TSV 1860 München
RSC Darmstadt (2) 0:10 TSV 1860 München
URH Feldkirch 2:6 RHC Villach
RSC Darmstadt (2) 0:10 ERV Schweinfurt (2)