Heimturnier der U13 Rollhockeyjunioren

Bericht zum Heimturnier der U13 Rollhockeyjunioren

Wie schon am letzten Spieltag begann das Turnier mit der Partie ESV Ansbach gegen die SG Darmstadt, wobei die Gäste diesmal den besseren Start erwischten. Der Darmstädter Kapitän nutzte eine Unachtsamkeit in der Eyber Defensive und brachte seine Farben bereits in der 2. Spielminute mit 1:0 in Front. Das war der Weckruf für die Gastgeber, die in der Folgezeit eine konsequentere Abwehrarbeit verrichteten, die Gegenspieler bereits bei der Ballannahme störten und ihrerseits zu einigen Torchancen kamen. Eine davon nutzte Torjäger Julian Urbanke zum verdienten Ausgleich. Leider konnte die SG in der Folgezeit die wenigen Fehler ausnutzen und erhöhte durch einen Doppelschlag kurz vor dem Halbzeitpfiff zur 3:1 Führung. Kurz nach der Pause war die SG Darmstadt erneut erfolgreich und erhöhte auf 4:1. Doch der ESV Nachwuchs blieb seiner Linie treu und machte es den technisch versierten Gästen schwer zu klaren Torchancen zu kommen. Als die Kräfte in der Schlussphase schwanden, erzielten die Hessen nach dem 10. Teamfoul, was einen direkten Freistoß zur Folge hat, einen weiteren Treffer, ehe in der letzten Spielminute der in der Summe verdiente Treffer zum 6:1 Endstand für die SG fiel.

Im zweiten Spiel standen sich die Mannschaften aus Darmstadt und Gottmadingen gegenüber. Darmstadt erspielte sich bereits in der 1. Halbzeit eine komfortable 6:1 Führung. Nach dem Seitenwechsel wurde der Vorsprung auf 8 Tore ausgebaut, ehe die Südbadener mit 3 Treffern in der Schlussphase noch ein respektables Ergebnis erzielten, Endstand 9:4 für die SG.

Im wohl spannendstem Spiel des Tages zwischen dem ESV und dem RRV Gottmadingen war alles geboten. Nach einem klassischen Fehlstart der Gastgeber, die spielbestimmend waren, aber ihre Chancen nicht nutzten, schlugen die Gäste eiskalt zu und plötzlich stand es völlig unerwartet 0:2. Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff fiel der hochverdiente Anschlusstreffer und 15 Sekunden vor dem Pausenpfiff eroberte sich Julian Urbanke in der generischen Hälfte die Hartgummikugel, umspielte den letzten Verteidiger und vollendete zum 2:2 Ausgleich. In der zweiten Halbzeit ergaben sich auf beiden Seiten zahlreiche Torchancen, die von beiden Torhütern souverän vereitelt wurden. Die Einstellung der ESV`ler war hervorragend, doch die Gäste aus Südbaden, die ohne Ersatzspieler antraten, mobilisierten die letzten Kräfte und hielten dagegen. Als keiner mehr damit rechnete gelang dem ESV durch Julian Urbanke, der alle Treffer für sein Team erzielte, der verdiente 3:2 Siegtreffer. Somit ist Platz zwei vor dem letzten Turnier in Gottmadingen gesichert.

Aufstellung: Simon Haase (Tor), Tyler Bäuml, Frederic Depperschmidt, Antonia Fischer, Saskia Grab, Maya Grottenthaler, Amelie Roedel, Julian Urbanke (4 Tore) Peter Volkhardt

Tabelle:

RSC Darmstadt                     12                   30:10
ESV Ansbach/Eyb                6                     12:20
RRV Gottmadingen              0                     10:21

Bericht und Bilder: Robert Urbanke