Ansbacher Galavorstellung – Höchster Sieg seit über sieben Jahren

Der ESV Ansbach hat sich mit einem wahren Torfestival von seinen Fans verabschiedet. Am 11.Spieltag der 2.Bundesliga schoss der Aufsteiger den RIC Mainspitze mit 10:1 aus dem Sportzentrum Ost. Ein derartiger Kantersieg gelang einer Ansbacher Mannschaft zuletzt vor über sieben Jahren (April 2005, 10:2 in Konstanz). Dabei sorgte an diesem Samstag weniger das Ergebnis als vielmehr die spielerische Leistung für große Begeisterung. Die jüngsten Trainingseinheiten unter den Verantwortlichen Cepeda/Goldhausen spiegelten sich in einigen ansehnlichen Passstafetten nieder, der eingeschlagene Weg scheint sich bereits frühzeitig zu bestätigen. Durch diesen „Dreier“ sicherte sich der ESV vorzeitig den angestrebten fünften Tabellenplatz und den damit verbundenen sportlichen Klassenerhalt.

Die Hausherren taten sich in der Anfangsviertelstunde noch äußerst schwer. Im Mainspitzer Block fanden sich selten die nötigen Lücken, sodass auf beiden Seiten Torchancen eher zur Mangelware gehörten. Erst nach der Führung durch Sven Kirnig (14.) war der Bann gebrochen. Das Ansbacher Trio Beck/Goldhausen/S.Kirnig sorgten im Zwei-Minuten-Takt für einen beruhigenden 4:0-Halbzeitstand.

Wenige Sekunden nach dem Wiederanpfiff war die Partie beim Stand von 5:0 (26.) endgültig entschieden. Trotz der Entscheidung heizte sich die Stimmung zwischen beiden Kontrahenten mit zunehmender Dauer auf. Dreißig (!) Mainspitzer Teamfouls sowie zwei Blaue Karten für den ESV sprachen eine deutliche Sprache. Dem Offensivdrang beider Teams tat dies keinen Abbruch. Auf beiden Seiten häuften sich in der Folgezeit die Möglichkeiten. Die Oberhand behielt dabei jedoch weiterhin die Gastgeber. In schöner Regelmäßigkeit schraubten die Mittelfranken das Ergebnis in die Höhe, das bei größerer Effizient noch deutlich höher hätte ausfallen können. Sieben Minuten vor dem Abpfiff belohnten sich auch die Hessen für ihren großen Willen und kamen zum zwischenzeitlichen 1:8-Anschlusstreffer. ESV-Kapitän Beck setzte schließlich mit dem zehnten Treffer den Schlusspunkt (49.) unter eine äußerst unterhaltsame 2.Liga-Begegnung. Das letzte Saisonspiel bestreitet der Aufsteiger am kommenden Samstag bei der TSG Darmstadt.

ESV:
Kaas (Tor), Zippel (2), Beck (2), Cepeda (1), T.Kirnig, S.Kirnig (4), Goldhausen (1), Wehnert

11.Spieltag der 2.Bundesliga:
RIC Mainspitze 4:8 TSG Darmstadt