Kegeln: Damen 1 – SpG Heng/Oberferrieden

ESV Ansbach/Eyb – SpG Heng/Oberferrieden 0:6 (1950:2095)

Gegen den starken Tabellenführer hatte Ansbach keine Chance und verlor sang- und klanglos mit 0:6 Punkten.

Im Startpaar musste sich Duska Stanisic gegen Waltraud Reimann in den beiden ersten Sätzen jeweils nur ganz knapp geschlagen geben. Als die Gästespielerin dann den dritten Satz holzgleich teilte, lag sie bereits uneinholbar mit 2,5:0,5 Sätzen vorne. Damit nutzte Stanisic auch der Gewinn des letzten Satzes und damit auch das bessere Gesamtergebnis von 493:489 Holz nichts, der MP ging an die Gästespielerin. Auf den Nebenbahnen kam derweil Edeltraud Bauer gegen die Tagesbeste, Carmen Haas mächtig unter die Räder. Sie hatte keine Chance und verlor am Ende deutlich mit 0:4 Sätzen bei 458:544 Holz. Damit war bei einem 0:2 und einem Holzrückstand von 82 Holz das Spiel quasi schon entschieden.

Denn auch im Schlussabschnitt behielten die Gäste die Oberhand. Katharina Geng holte nur den letzten Satz gegen Manuela Dochwat zum 1:3 und hatte auch im Gesamtergebnis mit 505:533 Holz das Nachsehen, so dass das Spiel jetzt endgültig verloren war. Da spielte es dann auch keine Rolle mehr, dass Katrin Haupt gegen Nicole Sußner ebenfalls unterlag. Auch sie holte sich den Ehrenpunkt erst im letzten, nicht mehr entscheidenden Durchgang zum 1:3 bei 494:529 Holz.

Nach dieser deutlichen Packung gegen den neuen Tabellenführer bleiben die Ansbacher Damen mit weiterhin nur sechs Pluspunkten in großer Abstiegsgefahr, liegen sie doch nur zwei Punkte vor dem letzten Tabellenplatz.

Bericht: Bernd Hadersbrunner