Wir trauern um Oskar Vogel

Mit großer Betroffenheit haben wir erfahren, dass unser verehrter Sportkamerad Oskar Vogel am 9. Januar 2019 im Alter von 92 Jahren verstorben ist.

Mehr als 68 Jahre lang hat er unserem Verein und seinen Keglern die Treue gehalten, ein unvorstellbar langer Zeitraum. Er war ein Kegler der ersten Stunde und hat mit seinem sportlichen Können ganz wesentlich dazu beigetragen, dass der ESV in der Hochzeit dieses Sports weit über die Grenzen Ansbachs hinaus einen glänzenden Ruf genoss. So war er mit der Herrenmannschaft deutscher Eisenbahner-Mannschaftsmeister 1957/1958 – ein echter Meilenstein in der Vereinshistorie. Zusammen mit seiner Ehefrau Erni und seinem Sohn Günther ist der Name Oskar Vogel untrennbar mit der Kegelabteilung des ESV verbunden und wird dies auch über seinen Tod hinaus immer bleiben.

Bis ins hohe Alter hinein ließ er es sich auch nicht nehmen, so oft wie möglich bei Wettkämpfen auf der Kegelbahn anwesend zu sein. Während dieser Zeit durfte ihn auch der Verfasser dieser Zeilen als liebenswerten, freundlichen und bescheidenen Menschen kennenlernen.

Der ESV hat Oskar Vogel viel zu verdanken. Wir trauern um einen untadeligen und fairen Sportsmann, der unseren Verein über Jahrzehnte hinweg in jeder Hinsicht bereichert hat. Unsere Anteilnahme gilt seiner Ehefrau Erni, seinem Sohn Günther und allen Angehörigen.

Wir werden unseren lieben Sportkameraden nicht vergessen.

Lieber Oskar, ruhe in Frieden!