Wir trauern um Jasmin Haskaj

Unsere Vereinswirtin erliegt einer heimtückischen Krankheit

Wir sind zutiefst traurig und bestürzt über den Tod unserer überaus geschätzten Vereinswirtin Jasmin Haskaj, die am Samstag, den 6. Februar 2021 im Alter von gerade einmal 41 Jahren für immer eingeschlafen ist.

Unser aller Mitgefühl in diesen unendlich schweren Stunden gilt ihrem Ehemann Ilmi und allen Angehörigen.

Seit September 2017 durften wir Jasmin als hilfsbereiten und freundlichen Menschen kennen- und schätzen lernen. Sie gehörte nicht zu den lauten und schrillen Personen, sondern bemühte sich mit ihrer ausgleichenden und bescheidenen Art immer, auf alle zuzugehen. Ein Wesenszug, an dem sich viele gerade in der heutigen Zeit ein Beispiel nehmen sollten.

Erst vor wenigen Monaten erhielt Jasmin die Diagnose ihrer unheilbaren Erkrankung und trug diese mit bewundernswerter Fassung und unglaublicher Würde.

Nun ist sie von uns gegangen, und wir trauern um einen ganz besonderen Menschen, den wir schmerzlich vermissen werden.

Das Leben ist nicht fair.

Liebe Jasmin, ruhe in Frieden, wir werden dich nicht vergessen.