Kegeln: SpVgg Nürnberg – Herren 1

Samstag, 03.03.2018  13:00 Uhr

SpVgg Nürnberg : ESV Ansbach/Eyb  5:3  (3268:3227)

ESV-Kegler können auswärts einfach nicht punkten

Im Startpaar spielten Holger Geng und sein Gegner Erhard Zakel zwar beide 523 Holz, der Ansbacher Spieler konnte aber drei Sätze für sich entscheiden und damit den ersten MP für Ansbach holen. Nebenan lief es für Bernd Hadersbrunner gegen Sebastian Knoblach nicht so gut. Einmal mehr konnte der Ansbacher einen mit gutem Ergebnis gewonnenen ersten Satz nicht zum Sieg ausbauen. Am Ende musste er mit 1:3 Sätzen bei 523:568 Holz klein beigeben. Bei 1:1 MP und einer Holzdifferenz von 45 Holz war aber noch keine Vorentscheidung gefallen.

Auch im Mittelabschnitt bleib das Spiel eng. Stefan Bleile spielte stark, hatte aber das Pech mit Markus Mohr auf den Tagesbesten zu treffen. So reichten seine 555 Holz nicht gegen tolle 589 Holz, er musste sich mit 1,5:2,5 Sätzen geschlagen geben. Doch auf den Nebenbahnen hielt Kurt Schmidt sein Team im Rennen. Gegen Alfred Lorenz gab er sich keine Blöße. Bei tollen 564:521 Holz holte er alle vier Sätze und konnte auch den Rückstand auf 36 Holz bei 2:2 MP verkürzen, so dass weiter für Spannung gesorgt war.

Auch im Schlussabschnitt wogte das Spiel hin und her. Norbert Wiesinger konnte sich dabei gegen Stefan Lippl bei 523:513 Holz mit 2,5:1,5 Sätzen durchsetzen und den wichtigen dritten MP sichern; nur das Gesamtergebnis war noch auf Seiten der Hausherren. Dort sollte es am Ende auch bleiben, da Bernd Ziegler mit 1,5:2,5 Sätzen und 539:554 gegen Daniel Hofesmann unterlag und das Gesamtergebnis nicht mehr drehen konnte. So stand Ansbach einmal mehr auswärts mit leeren Händen da und verpasst den Anschluss an die Aufstiegsränge.

Verfasser: Bernd Hadersbrunner