Kegeln: SpVgg Nürnberg – Damen 1

Sonntag, 08.11.2015  13:00 Uhr

SpVgg Nürnberg : ESV Ansbach/Eyb  6:2 (3158:2985)

Erste Niederlage für Ansbach in Nürnberg.

Nun hat es auch den ESV erwischt. Beim Spiel in Nürnberg setzte es die erste Niederlage für das Ansbacher Damenteam. Diese fiel mit 2:6 MP und einem Rückstand von 173 Holz auch gleich heftig aus.
Im Startpaar spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe. Katharina Schmidt kam gegen Barbara Fritsch im letzten Satz bei 1:2 Satzrückstand nochmal auf und hatte die Chance noch im Gesamtergebnis zu gewinnen. Doch knapp setzte sich die Nürnbergerin bei 2:2 Sätzen mit 519:514 durch und der MP war futsch. Auf den Nachbarbahnen zeigte Duska Stanisic gegen Christine Häusler einmal mehr ihr Können. Sie hatte in einem spannenden Spiel das bessere Ende für sich und musste nur einen Satz abgeben. Mit 521:510 Holz sorgte sie dafür, dass bei 1:1 MP der ESV mit 6 Holz in Front lag.
Im Mittelabschnitt lieferten sich Melanie Pfeiffer und Jessica Häussler zunächst ein knappes Match. Bei einem Zwischenstand aus Sicht der Ansbacher von 0,5:1,5 Sätzen wechselten die Nürnberger dann Christa Dürr ein. Dies konnte Pfeiffer nutzen; sie gewann beide verbliebene Sätze und holte sich mit 2,5:1,5 Sätzen und 500:491 Holz ihren MP. Roswitha Zippel – Bojahr kam auf den Nebenbahnen mit Rosemarie Engelhardt überhaupt nicht zurecht. Sie konnte nur zwei Sätze mithalten und verlor die übrigen hoch, so dass sie am Ende bei 1,5:2,5 Sätzen mit 468:542 Holz das Nachsehen hatte. Der Zwischenstand: 2:2 MP und minus 59 Holz aus Ansbacher Sicht.
Im Schlusspaar machten die Nürnbergerinnen den Sack dann endgültig zu. Beide holten gleich den ersten Satz und erhöhten den Vorsprung für ihr Team um weitere 70 Holz, so dass eine Vorentscheidung gefallen war. Am Ende kam Karin Haupt gegen Sandra Bernard zu einem 1,5:2,5 und 516:535 Holz. Doris Hofmann kam gegen die Tagesbeste Nicole Seubert mit 1:3 Sätzen und 466:561 Holz mächtig unter die Räder.

Verfasser: Bernd Hadersbrunner