Kegeln: Herren 1 – SC Großschwarzenlohe

Samstag, 10.11.2018  15:00 Uhr

ESV Ansbach/Eyb : SC Großschwarzenlohe 6:2 (3377:3133)

Ansbach bleibt auch gegen Großschwarzenlohe ungeschlagen.

Im  Startpaar bekam es Bernd Hadersbrunner gleich mit dem stärksten Gästespieler Thomas Radina zu tun. Trotz guter Leistung von 560 Holz musste sich Hadersbrunner bei 2:2 Sätzen dem besseren Gesamtergebnis von tollen 585 Holz des Gästespielers geschlagen geben. Auch Kurt Schmidt hatte zunächst einen schweren Stand gegen Rainer Nowak. Als dieser aber beim Stand von 1:1 Sätzen verletzungsbedingt gegen Dieter Steinhilber augewechselt werden musste, drehte der Ansbacher richtig auf. Mit über 310 Holz in den beiden letzten Durchgängen ließ er seinem Kontrahenten keine Chance mehr und gewann sicher bei 3:1 Sätzen mit hervorragenden 594:521 Holz den ersten MP für Ansbach.

Im Mittelabschnitt konnten sich die Ansbacher dann absetzen. Holger Geng konnte sich deutlich mit 4:0 Sätzen bei 561:446 Holz gegen den Jugendspieler Kevin Haßler durchsetzen. Auch Stefan Bleile musste nur einen Satz abgeben, gewann am Ende aber auch sicher mit 3:1 Sätzen bei 565:541 Holz. Damit lagen die Hausherren vor dem Schlussdrittel mit 3:1 MP und 187 Holz beruhigend vorne.

Im Schlusspaar setzte sich das gute Spiel der Ansbacher fort. Norbert Wiesinger kam sicher mit 4:0 Sätzen bei 537:479 Holz zu einem weiteren MP gegen Oswald Stöhr. Auf den Nebenbahnen ein bis zum letzten Schub spannendes Spiel auf gutem Niveau zwischen Bernd Ziegler und Christian Treibenreif. Beide schenkten sich nichts und gewannen abwechselnd ihre Sätze. Mit dem letzten Schub konnte dann der Gästespieler bei 2:2 Sätzen mit einem Holz (561:560) Vorsprung das Gesamtergebnis und damit den zweiten MP für die Gäste holen.

Doch mit 6:2 MP war der Sieg der Ansbacher nicht mehr zu gefährden.

Verfasser: Bernd Hadersbrunner