Kegeln: Herren 1 – Auf geht’s Heideck

Samstag, 12.03.2016  15:00 Uhr

ESV Ansbach/Eyb : Auf Geht’s Heideck  5:3 (3204:3200)

Abstieg für Ansbach

Trotz des 5:3-Sieges gegen Heideck muss der ESV Ansbach aus der Regionalliga absteigen, da auch der Tabellenvorletzte, TSV Wörth sein Heimspiel gewinnen konnte.
Im Startpaar konnten beide ESV-Spieler ihre Spiele gewinnen. Kurt–Rudolf Schmidt hatte gegen Raphael Ameis leichtes Spiel. Er gewann sicher mit 4:0 Sätzen bei 538:478 Holz. Auf den Nebenbahnen tat sich Bernd Hadersbrunner gegen Bernd Benzinger deutlich schwerer. Vor allem durch starkes Abräumen behielt er knapp mit 2,5:1,5 Sätzen bei 556:553 Holz die Oberhand. Damit lag Ansbach zunächst mit 2:0 MP und 53 Holz komfortabel in Front.
Im Mittelabschnitt aber drehten die Gäste das Spiel. Stefan Bleile verlor gegen Martin Pahl mit 1:3 Sätzen (492:529 Holz) ebenso, wie nebenan Thomas Weger und Harald Raffel gegen Michael Schröder (ebenfalls 1:3 Sätze bei 504:559 Holz). Jetzt lag Ansbach bei 2:2 MP schon mit 39 Holz zurück.
Damit war das Schlusspaar der Ansbacher einmal mehr gefordert, nicht nur mindestens einen Punkt zu holen, sondern auch das Gesamtergebnis zu drehen. Als Bernd Ziegler bereits nach drei Durchgängen gegen Richard Müller seinen MP geholt hatte (insgesamt 4:0 Sätze und 556:503 Holz), war nur noch der Kampf um das Gesamtergebnis wichtig. Vor dem letzten Durchgang hatten die Gäste noch ein Holz Vorsprung. Als dann Bernd Ziegler mit dem vorletzten Schub einen Fehler machte, schien das Spiel zugunsten von Heideck gelaufen zu sein, doch auch der Tagesbeste Mathias Wurm kam nicht mehr ins volle Bild, so dass es am Ende zum knappen 3204:3200 Holz Sieg für Ansbach reichte, da die 1:3–Niederlage von Roland Ebert gegen Mathias Wurm bei 558:578 Holz nicht mehr ins Gewicht fiel.
Dennoch müssen die ESV–Spieler im nächsten Jahr eine Klasse tiefer antreten, da zeitgleich der TSV Wörth ebenfalls sein Heimspiel gewinnen konnte und damit uneinholbar vor den Ansbachern liegt.

Verfasser: Bernd Hadersbrunner