Internationales Turnier im französischen Roubaix

Ablenkung vom Ligaalltag – ESV startet in Frankreich

Der Rollhockey-Zweitligist ESV Ansbach macht sich wieder auf Reisen. Nachdem man am Osterwochenende noch auf ein Turnier in Holland verzichtet hatte, folgt nun der erste internationale Auftritt in diesem Jahr. Gut zwölf Jahre nach dem letzten Gastspiel im Nachbarland, startet der ESV erstmals wieder an einem Turnier in Frankreich. Gastgeber ist dabei der nordfranzösische Drittligist CP Roubaix.

In der Stadt nahe Lille bietet sich die Gelegenheit die Alltagssorgen der 2.Rollhockey-Bundesliga für ein Wochenende zu vergessen. Trotz des achtbaren Auftritts beim 3:6 gegen den Meister ERV Schweinfurt steht der letztjährige Liga-Vierte mit null Punkten weiter am Tabellenende. Ablenkung kommt dabei gerade recht. Die Gegner dürften es jedoch auch an diesem Wochenende in sich haben.

In der Vorrundengruppe B könnte es – je nach Besetzung – zu zwei Knaller-Spielen kommen. Neben den starken Gastgebern geht es gegen den King´s Lynn RHC. Interessant wird dabei sein mit welcher Mannschaft die Nordengländer anreisen werden. Die „Erste“ des RHC spielt in der Premier League, der höchsten englischen Spielklasse, und befindet sich im gesicherten Mittelfeld (5.Platz).

Und auch in der Parallelgruppe könnte es zu einem Gastspiel eines Erstligisten kommen. Der TuS Düsseldorf-Nord aus dem Rollhockey-Oberhaus geht als zweiter deutscher Vertreter an den Start. Komplettiert wird das Feld von der zweiten Mannschaft Roubaixs sowie dem holländischen Pokalsieger EHRC Marathon.

ESV Ansbach:
Kaas, Sturm (beide Tor), T. Kirnig, Beck, S. Kirnig, Schreinecke, Platten, Goldhausen