Generalsanierung: Auf der Zielgeraden

Der Einweihungsfeier steht (fast) nichts mehr im Wege

Mit einem tollen Arbeitseinsatz trotz widriger Wetterbedingungen haben gestern phasenweise 25 fleißige Vereinsmitglieder dafür gesorgt, dass wir unserem Ziel sehr nahe gekommen sind. Nämlich unseren Gästen am kommenden Samstag die Liegenschaft fertig in neuem Glanz zu präsentieren, und nicht als Baustelle. Auch die Außenanlagen wurden bis in den späten Nachmittag hinein auf Vordermann gebracht, was zahllose Anhängerfahrten mit Grüngut zur Stadtgärtnerei bei der Kläranlage nach sich zog. Weiterhin standen Malerarbeiten, das Pflastern der hinteren Eingänge, Putzen wo es nur ging und letzte Fliesenarbeiten auf dem Programm. Und was vor Monaten undenkbar schien, wird langsam Realität: Bis auf den Einbau dreier Türen im Kabinengang sowie die Grundreinigung des Fliesenbodens haben wir alles geschafft. Und auch diese Restarbeiten kriegen wir noch hin.

Bereits jetzt danken wir allen Firmen für die hervorragende Zusammenarbeit und allen fleißigen Mitgliedern, die mit ihrem phantastischen Engagement teilweise über die körperlichen und psychischen Grenzen hinaus das alles möglich gemacht haben.

Trotzdem stehen uns jetzt noch anstrengende Tage ins Haus, bis wir am Samstag die Einweihung feiern können, denn auch das alles will geplant und organisiert sein. Lasst uns alle zusammen auch diese Hürde noch meistern, dann steht einem tollen Fest nichts mehr im Wege.

An dieser Stelle laden wir alle Mitglieder, Freunde und Gönner nochmals ganz herzlich ein, am 28. Juli unsere Gäste zu sein und mitzuerleben, wie ein Stück Vereinsgeschichte geschrieben wird.