Fußball: Saisonende

So lief die Saison für unsere Mannschaften:

Nachdem die Punktspielsaison auch im Juniorenbereich abgeschlossen ist, hier ein Überblick über das Abschneiden der einzelnen Teams:

Erste Mannschaft:

Mit einem Punkt Vorsprung auf Herrieden sicherten sich unsere Jungs die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksliga 2 und bereiteten unserem scheidenden Trainer Micha Endres den schönsten nur möglichen Abschied. Zeit zum Durchschnaufen bleibt allerdings kaum, den bereits am Samstag, den 25. Juni bat der neue Coach Jörg Müller um 10:30 Uhr zum ersten Training. Saisonstart der Bezirksliga 2 ist bereits am 17. Juli!

Zweite Mannschaft:

Wesentlich schlechter lief es für unsere Zweite, die im dritten Jahr der Zugehörigkeit zur Kreisklasse den Abstieg nicht verhindern konnte. Abgänge vor der Saison, mangelnde Durchschlagskraft, schlechte Chancenverwertung und auch eine Portion Pech sorgten für die Rückkehr in die A-Klasse. Hoffen wir, dass der Neuanfang gut gelingt. Dieser geht ohne den bisherigen Trainer Otto Hasselmeier vonstatten, der kurz vor dem letzten Spieltag seinen Rücktritt zum Saisonende erklärt hat. Wir hoffen, bald einen geeigneten Nachfolger präsentieren zu können.

A-Junioren:

Bis zum letzten Spieltag schnupperte die Truppe von Wolfgang Frank am Aufstieg in die Kreisliga. Am Ende stand man dann punktgleich mit der JFG Sulzachtal auf Platz 1. Gemäß der Jugendordnung war dann der direkte Vergleich ausschlaggebend, in dem die Sulzachtaler die Nase vorne hatten. Dennoch eine tolle Saison unserer Jungs, von denen einige zukünftig den Herrenbereich verstärken werden.

B-Junioren:

Die komplett neu formierte Elf von Jürgen Dürr und Ibrahim Tas hatte in der Kreisklasse einen schweren Stand. Als die Jungs sich dann langsam fanden, war ihnen das Glück auch nicht gerade hold. So stand unter dem Strich der bittere Abstieg in die Gruppe, der im nächsten Jahr hoffentlich postwendend korrigiert werden kann.

C1-Junioren:

Als Aufsteiger in einer starken Kreisliga, noch dazu mit der Gewissheit, dass möglicherweise vier Mannschaften am Ende absteigen müssen. Wahrlich keine rosigen Aussichten für die Truppe von Helmut Engerer und seinen Trainerkollegen. Die Jungs straften aber alle Skeptiker Lügen, sicherten sich am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt und bereiteten ihrem Coach ein tolles Abschiedsgeschenk. Seit den G-Junioren hatte Helmut die meisten Spieler des Kaders unter seiner Fittiche, nun gönnt er sich eine verdiente Auszeit. Wir alle hoffen, dass die nicht allzulange dauert!

C2-Junioren:

Auch die Jungs von Micha Bauereisen schlugen sich als jüngerer Jahrgang wacker und konnten in der Kreisgruppe den siebten Platz erreichen. Viele von ihnen gehen nun den nächsten Schritt und sind in der Kreisliga in der nächsten Saison verstärkt gefordert.

D-Junioren:

Einen deutlichen Aufwärtstrend nach der Winterpause verzeichneten unsere D-Junioren, ebenfalls gecoacht von Micha Bauereisen. In der Vorrunde noch gefährlich nahe am Abstiegsplatz, schwammen sie sich im Frühjahr frei und sammelten noch ordentlich Punkte.

E1-Junioren:

Trainer Robert Meyer und seine Mannen spielten in ihrer ausgeglichenen Gruppe ebenfalls eine gute Rolle und konnten in acht Spielen immerhin 12 Punkte sammeln und dabei 37 Tore erzielen. Darauf lässt sich doch aufbauen!

E2-Junioren:

Extrem spannend ging es bis zum Schluss bei den E2-Junioren zu, die nur ganz knapp den Spitzenplatz in ihrer Gruppe verfehlten. Von der spielfreudigen Truppe um ihren Trainer Tobias Bauer ist sicher auch in Zukunft noch einiges zu erwarten!

F- und G-Junioren:

Auch wenn sie noch nicht um Punkte spielen, waren unsere jüngsten Kicker allesamt mit Feuereifer bei der Sache. Es ist eine Freude, ihnen und ihren engagierten Trainern bei Spiel und Training zuzusehen. Insbesondere, weil sie kindgerecht und ohne falschen Ehrgeiz gefördert werden. So, wie es eben sein soll.