Fußball: ESV I – TSV Windsbach 1:2 (1:1)

15-07-Hasselmeier-Tobias

Traf zum 1:0: Tobias Hasselmeier

Erste Heimniederlage nach blutleerem Auftritt

Einen empfindlichen Rückschlag im Kampf um die Spitzenplätze bezog unsere Erste gegen den TSV Windsbach und präsentierte sich den eigenen Fans dabei in bedenklicher Verfassung.

Hier der Spielbericht von Tobias Zippold:

Von Beginn an drückte der ESV aufs Gas und wollte keine Zweifel aufkommen lassen, wer den Platz als Sieger verlässt. Nach fünf Minuten setzte Alexander Preis einen Freistoß knapp übers Tor, kurz darauf scheiterten zunächst David Scherb und anschließend Julian Meier mit Schüssen von der Strafraumgrenze. Auf der Gegenseite irritierte der Eyber Torhüter Bernd Eberhardt den durchgebrochenen Sebastian Mertel 35 Meter vor dem Eyber Tor entscheidend, sodass dieser den Ball neben den leeren Kasten setzte.

In der 27. Minute vollendete Tobias Hasselmeier unter gütiger Hilfe der Windsbacher Abwehr einen weiten Ball von Simon Meier zu verdienten Eyber Führung.

Diese egalisierte Robin Haupt völlig überraschend nach 43 Minuten mit einem sehenswerten Schlenzer aus 25 Metern.

Nach dem Pausentee schaffte es der ESV nicht mehr, die Dominanz der ersten 45 Minuten aufrecht zu erhalten und scheiterte mit den Offensivbemühungen häufig am letzten Pass oder der vielbeinigen Windsbacher Abwehr.

Die engagierten Windsbacher dagegen nutzen sieben Minuten vor dem Ende einen Ballverlust des ESV im Mittelfeld. Marc Pulst lief auf und davon, umkurvte Eberhardt und vollstreckte zum 1:2 aus Eyber Sicht. Die Schlussoffensive des ESV mit mehreren Schüssen und einer Eckballserie wurde nicht mehr belohnt. Auch nicht, als zwei Minuten vor dem Ende dem Schiedsrichtergespann ein klares Handspiel im 16er der Gäste entging.

Den fulminanten Schlusspunkt setzte Nils Röthig, als er in der Nachspielzeit mit einem 28-Meter-Freistoß das Eyber Gehäuse erzittern ließ.

Torschützen: 1:0 Tobias Hasselmeier (27.), 1:1 Robin Haupt (43.), 1:2 Marc Pulst (83.).