Fußball: ESV I – FC Sachsen 3:0 (3:0)

15-07-Hecht-Christoph

Nach Verletzung zurück: Christoph Hecht

Mittwoch, 23.09.2015, 18:30 Uhr

Flutlichtchaos mit glücklichem Ausgang

Gegen 21:15 Uhr konnten unsere Funktionäre erleichtert aufatmen, denn zu diesem Zeitpunkt hatten sie es geschafft, trotz zweimaligem Flutlichtausfall einen Spielabbruch zu verhindern. Kurz nach dem Halbzeitpfiff und acht Minuten vor dem Ende ging das Stromnetz in die Knie und zwang den souveränen Schiedsrichter Dominik Fober dazu, die Partie zu unterbrechen.
Mit vereinten Kräften schafften es Abteilungsleiter Jürgen Dürr und seine Mitstreiter jedesmal, die Beleuchtung nach mehreren Versuchen wieder in Gang zu bringen. Schlaue Bemerkungen und Beleidigungen seitens sogenannter Fans erschwerten die Bemühungen zusätzlich. Sicherlich sind diese Leute ganz vorne dran wenn es darum geht, uns bei der Fehlersuche zu unterstützen….

Hier noch der Spielbericht von Tobias Zippold:

Auch ein zweifacher Flutlichtausfall konnte die Fußballer des ESV auf dem Weg zurück in die Erfolgsspur nicht aufhalten.

25 Minuten waren am Mittwochabend am Sportgelände des ESV Ansbach/Eyb gespielt, als Julian Meier seine dritte Torchance zu einem lupenreinen Hattrick  innerhalb einer guten Viertelstunde nutzte. Christoph Hecht hatte den Ball mustergültig in die Gasse gespielt und Meier keine Mühe einzuschieben. Zuvor hatte er zwei perfekte Flanken von Andreas Oppel zuerst mit dem Kopf, 60 Sekunden später mit dem Fuß zur frühen 2:0-Führung für die Hausherren im Stile eines Vollblutstürmers vollendet.

Die Gäste aus Sachsen gingen aggressiv und engagiert zu Werke, ohne sich jedoch aus dem Spiel heraus große Torchancen zu erspielen. Durch den Flutlichtausfall litt das Spielniveau zusehends, sodass der ESV das Spiel am Ende nur noch abspulte und sich in der Schlussphase bietende Räume nicht dazu nutzte, das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten.

Tore: 1:0 Julian Meier (9.), 2:0 Julian Meier (10.), 3:0 Julian Meier (25.).