TSV Burgfarrnbach – A-Jun. 0:3 (0:2)

Im Auswärtsspiel beim Landesligaabsteiger aus Burgfarrnbach konnte der ESV-Nachwuchs an die guten Leistungen der ersten beiden Spiele anknüpfen und ging völlig verdient als Sieger vom Platz. Bereits in der 10. Spielminute war David Scherb alleine durch, scheiterte aber am Torhüter. In der 14. Spielminute viel das 1:0 für den ESV nach einem schulmäßig vorgetragenen Angriff über David Scherb, der das Leder Christoph Hecht in den Lauf spielte und dieser hatte keine Mühe alleine vor dem Torhüter zu vollstrecken. In der 26. Minute hatten die Gastgeber die Chance zum Ausgleich. Torhüter Lukas Dennhöfer parierte jedoch glänzend. In der 29. Minute erreichte ein schnell ausgeführter Freistoß Lars Baldauf und das 2:0 war perfekt. Danach verloren die Eyber etwas den Faden und die Gastgeber kamen einige Male gefährlich vor das ESV-Gehäuse. Doch entweder hatten die Burfarrnbacher Sürmer ihr Visier falsch eingestellt oder sie fanden in Eybs Torhüter Lukas Dennhöfer ihren Meister. In der 2. Halbzeit hatten sich die ESV-Junioren wieder gefangen und kontrollierten Ball und Gegner. Lars Baldauf sorgte in der 78. Minute nach einem Konter für die Entscheidung. Die Vorarbeit leistete Christoph Hecht. Nach dem dritten Sieg im dritten Spiel ist der ESV-Nachwuchs in der Liga angekommen.

ESV Ansbach/Eyb: Lukas Dennhöfer, Stefan Schreiber, Daniel Baumann, Christian Burkhardt, Christian Berger (28. Marco Jilg), Simon Meier, Markus Kabell, Alexander Preis (46. Patrick Kreiter), Christoph Hecht, David Scherb (80. Nico Rossow), Lars Baldauf (79. Max Heining)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.