SG Herrieden – B1-Jun. 4:0 (2:0)

Mit der fünften Niederlage in Folge setzte die B1 ihre Talfahrt fort und übernahm die rote Laterne. Dabei begann das Spiel sehr ausgeglichen, mit den besseren Chancen auf Eyber Seite. Leider fehlte beim Lattenkopfball von Xandi und beim Drehschuss von Felix das Quäntchen Glück. Nach dem glücklichen Führungstreffer für die Gastgeber in der 27. Minute – Sebbi hatte den Flachschuss unterschätzt – agierte die B1 zunehmend mutloser und kurz darauf beim 2:0 legten wir dem Gegner den Ball sogar noch auf. Vor der Pause vergab Herrieden noch freistehend und Sebbi reagiert ein anderes Mal gut. Nach den Wechsel wollte man noch mal alles versuchen um das Spiel zu drehen. Doch eine Faustabwehr landete beim Heimstürmer, der den Ball nur noch ins Tor zu schieben brauchte, 42. . Das Spiel war nun gelaufen und Herrieden kam in der letzten Spielminute noch zum 4:0. Diesmal legte ein Abwehrspieler dem Gegner den Ball mustergültig in den Lauf.

Aufstellung: Sebastian Andreka, Patrick Kreiter, Maximilian Heining, Patrick Leszczynski, Pascal Körner, Lars Baldauf, Florian Krissgau, Xandi Preis, Felix Redlof, Christoph Sulik, Ahmet Sengül, Mustafa Cakir, Michael Choc und Patrick Vogel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.