JFG Neumarkt – A-Jun. 0:4 (0:1)

Trotz großer Personalsorgen traten die ESV Junioren mit dem höchsten Auswärtssieg der Saison die Rückreise vom Nachholspiel in Neumarkt an. Die abstiegsbedrohten Gastgeber versuchten mit hohem läuferischen Aufwand zum Erfolg zu kommen, waren aber im Abschluss zu hektisch. Ganz anders der ESV. In der 15. Minute spielte Alexander Preis einen weiten Pass auf David Scherb, der noch den Torhüter ausspielte und zum Führungstreffer einschob. In der Folge musste der ESV Angriff auf Angriff der Gastgeber abwehren, die aber außer einem Lattentreffer nach einem Fernschuss nichts Gefährliches zustande brachten. Nach der Pause mussten die Gastgeber ihrem hohen Tempo der 1. Halbzeit Tribut zollen und ließen genauso nach, wie die ESV Junioren stärker wurden. Nachdem David Scherb und Alexander Preis noch zwei gute Möglichkeiten ausgelassen hatten, erzielte Markus Kabell in der 50. Minute mit einer Bogenlampe das 2:0. In der 60. Minute entschied Alexander Preis mit seinem Treffer zum 3:0 die Partie. Die Vorarbeit leistete Lars Baldauf. Den Schlusspunkt unter eine einseitige 2. Halbzeit setzte Lars Baldauf in der 85. Minute, als er eine weite Flanke von David Scherb, mit dem Kopf verwertete. Mit etwas mehr Konzentration im Abschluss hätte der Sieg noch höher ausfallen können.

ESV: Dennhöfer, Baumann, Meier, Heining, Jilg, Berger, Baldauf, Grünsteidel (73. Kreiter), Kabell, Preis, Scherb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.