Fußball: Zweite verpasst Aufstieg

ESV II – TSV Falkenheim 0:2 n. V.

Shakehands vor dem Spiel

Es hat nicht sollen sein! Nach einem nicht hochklassigen, aber ungemein intensiven Spiel zog unsere Elf gegen einen gewiss nicht stärkeren Gegner den Kürzeren und bleibt in der A-Klasse. Chancen auf einen Sieg waren genügend vorhanden, doch mangelnde Entschlossenheit vor dem Tor, ein starker Falkenheimer Keeper sowie fehlendes Glück sorgten dafür, dass es am Ende nicht reichte.

Die Schlüsselszene der Begegnung ereignete sich in der 74. Minute, als TSV-Keeper Valentino Rödel (der dies nach dem Schlusspfiff auch unumwunden zugab) weithin sichtbar einen Ball deutlich hinter der Linie abwehrte und diesen zurück ins Feld bugsierte. Einer der wenigen auf dem schmucken Sportgelände, der dies nicht erkannte, war leider der Schiedsrichterassistent, der nicht nur in dieser Situation einen überforderten Eindruck hinterließ. So blieb einem glasklaren Eyber Tor beim Stande von 0:0 die Anerkennung verwehrt, das dem Spiel eine ganz andere Wendung hätte geben können.

In der zweiten Hälfte der Verlängerung gelang den Falkenheimern dann per Kopfballverlängerung nach einem langen Freistoß die Führung. Verzweifelte Bemühungen unserer Mannschaft um den Ausgleich wurden mit einem Kontertor zum 0:2-Endstand in der 120. Minute endgültig zunichte gemacht.

Gratulation an den TSV Falkenheim zum Klassenerhalt, Gratulation aber auch an unsere Mannschaft, die einer starken Saison leider nicht die Krone aufsetzen konnte. Vielleicht klappt es ja in der nächsten Saison.

Kopf hoch, Jungs!