Fußball: ESV-Junioren in Kroatien

ESV-Junioren sammeln internationale Turniererfahrung in Kroatien

Vom 17. bis zum 22. April 2017 kickten über 320 Fußballer bei der 18. Coppa Adriatica in Kroatien um die begehrten Pokale in den Altersklassen U13- bis U17-Junioren. Unter den insgesamt 23 Mannschaften an der Adriaküste kämpfte je ein U15- und U17-Team des ESV Ansbach-Eyb um den Turniersieg. Nach einer feierlichen Eröffnungsfeier im antiken Amphitheater von Pula begann das Turnier am Dienstag nach Ostern mit den ersten Spielen auf der Platzanlage in Medulin.

Die U15 startete in die Gruppenphase mit einem torlosen Unentschieden gegen den FC Rot-Weiß Lessenich (bei Bonn) und ließ diesem einen 1:0-Sieg folgen. Raphael Meyer schoss sein Team gegen die Mannschaft vom NK Banjole (CRO) zum ersten Erfolg. Die Gruppenphase beendeten die U15-Junioren mit einem Kantersieg gegen NK Galizana (CRO). Ruben Hoherz, Raphael Meyer, Christian Schuller, Lola und Veit Eyrisch sowie Nele und Luca Bauereisen trugen sich in die lange Torschützenliste ein. Im Halbfinale qualifizierte sich das Team von Michael Bauereisen und Simon Kapp durch ein Tor von Ruben Hoherz gegen NK Smolanci (CRO) für das Finale im Stadion von Pula. Dort traf es auf die Mannschaft vom NK Grobnican (CRO). Trotz deutlicher körperlicher Überlegenheit des Gegners gelang zunächst eine Überraschung. NK Grobnican ging zwar in Führung, diese wurde aber kurze Zeit später durch Ruben Hoherz egalisiert. Erst kurz vor Schluss fiel der 2:1-Siegtreffer für Grobnican nach einem Eckball.

Im Gegensatz zur U15 begann die U17 des ESV ihr Turnier gleich mit einem souveränen 8:0 gegen den SC München Süd. Lukas Menzel, Yannick Lohwasser, Nicholas Benson und viermal Marcel Scheske brachten den Sieg für den ESV sicher nach Hause. Es folgte ein weiterer Erfolg gegen den NK Banjole (CRO). Neben Florian Engerer netzten wiederum Marcel Scheske und Lukas Menzel ein. Das letzte Gruppenspiel ging nach großem kämpferischem Einsatz des ESV mit einem 1:2 an den späteren Turniersieger NK Grobnican. Auch der zwischenzeitliche Ausgleich durch Florian Engerer brachte den U17-Junioren nichts. Das torlose Halbfinale gegen NK Medulin (CRO) musste trotz einiger hochkarätiger ESV-Torchancen ein Elfmeterschießen entscheiden. Dieses verlor der ESV unglücklich. Das Spiel um Platz drei gewann das von Jürgen Dürr und Helmut Engerer betreute Team wiederum mit einem Tor von Yannick Lohwasser gegen den FC Rot-Weiß Lessenich.

Die stimmungsvolle Abschlussfeier im Stadion beendete einen gelungenen sportlichen Ausflug der U15- und U17-Teams des ESV Ansbach-Eyb an die kroatische Adria-Küste. Neben den beiden Trophäen für den zweiten und dritten Platz durfte sich zudem Marcel Scheske über den Preis als bester Torschütze der U17-Junioren freuen.

Bericht: Helmut Engerer

[Not a valid template]