Fußball: Erste schlägt Ornbau – Zweite erneut mit Unentschieden

Torjäger statt Torwart:
Lukas Dennhöfer

Sonntag, 26.03.2017, 15:00 Uhr:

ESV I  – SV Ornbau 1:0 (1:0)

Mit einem verdienten Derbysieg über den SV Ornbau setzte unsere Erste ihre Erfolgsserie fort und festigte den dritten Tabellenplatz.

Das erste Ausrufezeichen der Partie setzte die Heimelf in Person von David Scherb, der nach fünf Minuten über die rechte Seite durchgebrochen war, jedoch seinen Meister im Eins gegen Eins im Ornbauer Keeper Bischof fand. Auf der Gegenseite verhinderte Stefan Schreiber mit einer beherzten Grätsche kurz vor der Linie den Querpass zum einschussbereiten Ornbauer Angreifer.
Mit einem Tempogegenstoß verpasste Andre Folz nach einer guten Viertelstunde die Eyber Führung, nachdem er nach einem Pass von Scherb an der Fußspitze von Bischof scheiterte.
Nach einer Balleroberung auf der rechten Seite von Woldemar Kapp sprintete Scherb auf und davon und legte mustergültig für Eisenberger quer, der aus 8 Metern zur Führung einnetzte. 10 Minuten vor dem Pausentee war der ESV bei einer Eckenserie nicht mit Fortuna im Bunde. So rauschte der Ball zweimal knapp am Ornbauer Gehäuse vorbei, ehe der Ball wohl hinter der Linie war, die Szene aber aufgrund eines vermeintlichen Foulspiels abgepfiffen wurde. Keine zwei Zeigerumdrehungen später eroberte Tobias Hasselmeier das Leder, setzte Eisenberger in Szene, der seinen fulminanten Schlenzer aus 18 Meter nur um Haaresbreite am Kreuzeck vorbeisetzte. Nur Sekunden später verpasste wiederum Eisenberger nach einem feinen Zuspiel von Christian Burkhardt das 2:0, indem er den Ball am langen Pfosten vorbeischob. Nach der Pause drängten die Gäste auf den Ausgleich, ohne dabei aber zwingende Chancen zu kreieren. Auf Eyber Seite schaffte es David Scherb nicht, einen Querpass von Eisenberger in den Maschen unterzubringen. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem der ESV mit mehreren zu ungenauen Abschlüssen verpasste den Deckel draufzumachen, der SV Ornbau sein Heil in hohen weiten Freistößen suchte, die jedoch keine Gefahr für das Eyber Gehäuse darstellten.

Aufstellung ESV: Eberhardt, Burkhardt, Schreiber, Meier, Kreißelmeier, Hasselmeier, Obergruber (70. Baumann), Folz, Kapp (40. Schuster), Scherb (85. Ruttmann), Eisenberger.

Das Tor: Tim Eisenberger (22.).

Bericht: Tobias Zippold

 

Sonntag, 26.03.2017, 13:00 Uhr:

ESV II  – SSV Aurach II 1:1 (0:1)

Erneut mit einem Unentschieden musste sich unsere Zweite begnügen und verpasste es wiederum, sich von den gefährdeten Regionen abzusetzen. Nach dem Halbzeitrückstand war es Lukas Dennhöfer, der mit seinem Ausgleichstreffer nach 68 Minuten für einen Punktgewinn sorgte.