Fußball: Ereignisreiches Wochenende

Nicht mehr Trainer der Zweiten:
Frank Wicker

Erste setzt Erfolgsserie fort

15 Punkte bei 11:0 Toren – diese makellose Bilanz unserer Ersten aus den letzten fünf Spielen kann sich wahrlich sehen lassen. Letztes „Opfer“ war der TSV Greding, der sich trotz einer engagierten Leistung unseren Jungs mit 0:3 beugen musste. Tore von David Scherb (2) und Tim Eisenberger sorgten für einen weiteren Erfolg, mit dem Platz drei zementiert wurde. An Ostern steht nun ein kräftezehrender Doppelspieltag ins Haus. Am Ostersamstag gastiert unsere Elf um 16:00 Uhr beim FSV Bad Windsheim, und am Ostermontag gastiert um 15:00 Uhr der SC Aufkirchen zum Spitzenspiel im Sportzentrum Ost.

Zweite mit Kantersieg nach Trennung von Frank Wicker

Erstmals ohne Trainer Frank Wicker trat unsere Zweite zum richtungsweisenden Abstiegsduell beim SC Rügland 2 an. Gemeinsam mit Schriftführer und Betreuer Wolfram Kaske übernahmen die Kapitäne Sebatian Rauscher, Daniel Purkart und Marco Jilg kurzfristig die Vorbereitung auf das Spiel. Und das mit Erfolg, denn unter dem Strich stand ein hochverdienter 5:0-Auswärtssieg, der die größten Abstiegssorgen erst einmal beseitigte. Nächster Gegner ist nun der SV Weinberg 2, bei dem man am Ostersamstag um 14:00 gastiert. An dieser Stelle danken wir Frank Wicker, der die Mannschaft zu Saisonbeginn kurzfristig in schwierigen Zeiten übernahm, für seine geleistete Arbeit und wünschen ihm bei seinem neuen Verein viel Erfolg.

Schock trotz Sieges für die A-Junioren – Jonathan Mertel schwer verletzt

Zur Nebensache geriet der 3:1-Auswärtssieg unserer A-Junioren bei der SG Mosbach/Breitenau/Erzberg. Bereits nach wenigen Minuten verletzte sich Jonathan Mertel schwer und musste ins Krankenhaus nach Dinkelsbühl eingeliefert werden. Niederschmetternde Diagnose war ein Schien- und Wadenbeinbruch, der bereits operiert wurde. Wir wünschen unserem hoffnungsvollen Nachwuchstalent gute Besserung und eine baldige und vollständige Genesung. Ein dickes Lob gilt auch seinen Mannschaftskameraden, die trotz dieses Schocks in Unterzahl eine tadellose Leistung ablieferten und einen wichtigen Dreier einfuhren.