F-Junioren besuchen Allianz-Arena

F-Jugend-Mannschaften beschließen erfolgreiche Hinrunde mit einem Besuch des Bundesligaspiels Bayern – Hoffenheim

16-11-05-f-jun-allianzarena-1

Die Reisegruppe der F-Junioren vor der Allianz-Arena

Unsere drei F-Jugendmannschaften können auf eine gelungene Hinrunde zurückblicken. Die F1 gewann sechs und verlor nur eines ihrer sieben Punktspiele (Torverhältnis 48:9). Die F2, die ausschließlich gegen F1-Mannschaften anderer Vereine spielte, gewann fünf ihrer sieben Partien (1 Niederlage, 1 Unentschieden, Torverhältnis 20:6) und auch die F3 konnte fünf Siege verbuchen (bei 2 Niederlagen und einem Torverhältnis von 31:10). Insgesamt muss man feststellen, dass das Konzept, drei Mannschaften für die Punkterunde zu melden, bisher voll aufgegangen ist und sich alle Kinder gut weiterentwickelt haben. Insbesondere die Trainingsbeteiligung, die Fußballbegeisterung und der Lernwille unserer Kleinen im Training bereiteten dabei dem Trainerteam große Freude.

Ihren gelungenen Abschluss fand die Hinrunde am letzten Samstag in den Herbstferien, als Spieler aller drei F-Jugendmannschaften gemeinsam mit Eltern und Betreuern das Heimspiel der Bayern gegen Hoffenheim besuchten. Dabei hatten wir uns im Vorfeld etwa 40 Karten für die ausverkaufte Allianz-Arena sichern können. Unsere Nachwuchskicker waren praktisch alle in Fan-Montur erschienen und auch einige Eltern outeten sich bereits anhand der Kleidung als Bayern-Fans. Auf der Fahrt nach München im Bus des Fanclubs Red Dogs Stopfenheim, der unseretwegen extra einen Umweg über Ansbach eingelegt hatte, übten unsere Kleinen voller Begeisterung die einschlägigen Fan-Gesänge, wie FC Bayern – Stern des Südens. Da wir rechtzeitig an der Arena angekommen waren, bestand noch für den ein oder anderen die Gelegenheit, im FC Bayern-Megastore sein Outfit zu optimieren, während sich der Hauptteil unserer Gruppe im Hacker-Fantreff auf des Spiel einstimmte. Schließlich konnten wir durch unsere Platzwahl am Rand der Südkurve die Atmosphäre der Fankurve mit einigermaßen guten Sichtverhältnissen auch für unsere Kleinsten verbinden. Und auch das Spiel wurde nicht zuletzt dank der Leistung des Gastes aus Hoffenheim hinsichtlich spielerischer Klasse und Spannung einem Spitzenspiel in der Bundesliga absolut gerecht.
Es bleibt zu hoffen, dass der Enthusiasmus unserer Spieler (und auch des Trainerteams) beim Hallentraining und in der Rückrunde weiter so anhält. Auch würden wir uns freuen, falls sich ein fester F3-Betreuer für die anstehenden Hallenturniere und die Rückrundenspiele finden sollte. Außerdem sind uns neue Spieler (vor allem des Jahrgangs 2009, aber auch 2008) natürlich jederzeit herzlich willkommen.

Bericht: Stefan Jüttner