Erste mit Remis in Marienstein – Zweite kann doch noch siegen

kaske-tobias

Sieg mit der Zweiten:
Tobias Kaske

SV Marienstein – ESV I 2:2 (1:2)

Ein leistungsgerechtes Unentschieden erreichte unsere Erste im Eichstätter Stadteil Marienstein. Den sehr frühen Führungstreffer der Gastgeber konnte Steffen Obergruber nach 13 Minuten egalisieren, und Tobias Hasselmeier sorgte noch vor der Pause für die Eyber Führung. Nach dem Wechsel gelang den Mariensteinern per Elfmeter der Ausgleich, und anschließend hatten beide Teams noch mehrfach die Gelegenheit, die Partie für sich zu entscheiden. Der „Lucky Punch“ gelang aber keinem Team mehr, und so blieb es beim gerechten Remis. Nun hat unsere Elf zwei schwere Heimspiele vor der Brust (gegen Seligenporten 2 und gegen Tabellenführer Aufkirchen) in denen sie noch einmal an die Leistungsgrenze gehen muss, um zu punkten. Auf jeden Fall können Müller und Co. auf eine tolle Vorrunde zurückblicken, in der die Mannschaft ihren Fans viel Freude bereitet hat.

Aufstellung ESV: Dennhöfer, Folz, Zippold, Schreiber, Kreißelmeier, Kapp, Baumann, Preis (83. Karl), Hasselmeier, Obergruber (62. Burkhardt), Scherb.

Torfolge: 1:0 Knör (2.), 1:1 Obergruber (13.), 1:2 Hasselmeier (40.), 2:2 Mazlum (60.).

ESV II – TSV Merkendorf II 3:0 (2:0)

Endlich hat es geklappt! Mit einem hochverdienten Sieg beendete unsere Zweite ihre Negativserie und holte sich Selbstvertrauen für die kommenden Spiele. Zwar vergab unsere Truppe auch in diesem Spiel wieder zahlreiche Chancen, das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten, aber immerhin gelangen drei Treffer gegen einen in allen Belangen unterlegenen Gegner. Also Jungs, macht weiter so!

Torfolge: 1:0 Luca Hoffmann (38.), 2:0 Alexej Joanidi (43.), 3:0 Erik Kromm (88.).