Erste erkämpft Dreier in Dittenheim

15-07-burkhardt-christian

Voll gefordert:
Christian Burkhardt

FV Dittenheim – ESV I  1:2 (1:1)

In einem kampfbetonten Spiel erarbeitete sich der ESV aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung ab der 40. Minute drei Punkte gegen gut aufgelegte Gastgeber aus Dittenheim.

Nach ereignislosen ersten 20 Minuten gingen die Gastgeber mit der ersten gefährlichen Aktion des Spiels in Führung.
Über die linke Seite kombinierte sich Dittenheim durch die Eyber Defensive und Philipp Unöder nutzte den Querpass mit einem Flachschuss aus wenigen Metern zur  Führung. Fünf Zeigerumdrehungen später verpasste es erneut Unöder, die Führung auszubauen. Aus dem Mittelfeld heraus schickte er Sebastian Minnameier, der sich mit einem gut getimten Rückpass von der Grundlinie revanchierte, den Unöder knapp am Eyber Gehäuse vorbeischob. Auf der Gegenseite scheiterten zunächst Tim Eisenberger per Kopf, anschließend Michael Kreißelmeier mit einem Fernschuss und kurz vor der Halbzeit David Scherb mit einem Schlenzer. Für den Ausgleich sorgte jener Scherb mit einem satten Schuss aus 25 Metern, als er den Ball mit dem Halbzeitpfiff in die Maschen hämmerte. Direkt nach Wiederanpfiff legte Eisenberger per Absatzkick auf Scherb ab, der jedoch im Eins gegen Eins am Schlussmann der Gastgeber scheiterte. Kurz darauf verpasste Hasselmeier mit einem 16-Meter-Schuss die Eyber Führung. Diese besorgte wiederum nur eine Zeigerumdrehung später der Torjäger vom Dienst David Scherb. Einen geblockten Schuss von Andre Folz nahm er gut mit und versenkte ihn im kurzen Eck zur mittlerweile verdienten ESV-Führung. Einen weiten Ball verlängerte Eisenberger nach einer Stunde erneut auf Scherb, der das 3:1 um Haaresbreite verpasste und den Ball am langen Pfosten vorbeischob. Mit einer Doppelchance meldeten sich die Gastgeber wieder zurück im Spiel. Zunächst parierte Bernd Eberhardt einen Aufsetzer, ehe die anschließende Ecke knapp am linken Kreuzeck vorbeisauste. Nach 70 Minuten verhinderte erneut Eberhardt den Ausgleich indem er mit einer unorthodoxen Fußabwehr gegen Oberhauser die Oberhand behielt. Auf Eyber Seite scheiterte Eisenberger mit zwei zu unplatzierten Abschlüssen. Kurz vor Ende hielt Bernd Eberhardt die drei Punkte fest, indem er einen 16-Meter-Freistoß mit den Fingerspitzen über die Latte lenkte.

Aufstellung ESV: Eberhardt, Burkhardt, Schreiber, Meier, Kreißelmeier, Preis, Folz, Hasselmeier (77. Obergruber), Kapp (63. Baumann), Scherb, Eisenberger; Folz (89. Schuster).

Torschützen: 1:0 Unöder (11.), 1:1 Scherb (45.), 1:2 Scherb (55.).
Bericht: Tobias Zippold