D1-Jun. Turnier Rothenburg

Das Sparkassen Neujahrsturnier des TSV 2000 Rothenburg war mit den Nachwuchskickern des Bundesligisten 1. FCN, VFR Aalen (3. Bundesliga) und den beiden Bayernligisten Würzburger FV und FSV Erlangen-Bruck sehr hochrangig besetzt. Jedem Spieler war von vornherein klar, dass die Trauben entsprechend hoch hingen. Im ersten Spiel hatten es die ESV-Jungs gleich mit den Nachwuchskickern aus der Noris zu tun. Der ESV ging beherzt an diese Aufgabe heran und es entwickelte sich ein flottes Spiel, in dem sich die Eyber keinesfalls vor dem Gegner versteckten. Der Club erzielte zwar frühzeitig die Führung zum 1:0, aber die Eyber hielten dagegen und erarbeiteten sich ihrerseits einige gute Torchancen, welche aber entweder der Nürnberger Torhüter vereitelte oder aber vergeben wurden.

Dennoch konnte Tom Dennhöfer mit einem beherzten wie überraschenden Schuss zum 1:1 Zwischenstand ausgleichen. Der Club ließ sich nicht beirren und setzte die ESV-Jungs weiterhin unter Druck und so ging das Spiel letztlich mit 1:6 verloren, wobei das Ergebnis nicht das tatsächliche Kräfteverhältnis widerspiegelt. Es war ein wirklich gutes Spiel unserer Mannschaft gegen einen guten Gegner!! Der Gegner des zweiten Gruppenspieles war die Mannschaft des Turnierausrichters TSV 2000 Rothenburg. Die ESV- Mannschaft spielte von Beginn an mächtig nach vorne und konnte durch zwei Tore von Tim Imschloß mit 2:0 in Führung gehen. Dass es am Ende zu einem 2:1 Sieg reichte, lag zum Einen am Siegeswillen des ESV und an den guten Paraden des ESV-Torwarts Dominik Frommknecht, der beim Rothenburger Gegentreffer jedoch chancenlos war. Das dritte Gruppenspiel gegen den Würzburger FV ging relativ deutlich mit 0:5 verloren. Hierbei hatte man den Eindruck, dass die Eyber etwas geschockt waren wegen der überaus unfairen wie überharten Spielweise der Würzburger im Spiel zuvor gegen den Club. In der Zwischenrunde kam es dann zu einem Aufeinandertreffen mit der JFG Sulzachtal. Durch Tore von Tim Imschloß, Patrick Ortner und Lauritz Hafenrichter hieß es schnell 3:0 für den ESV. Gegen Ende der Partie konnten die Sulzachtaler zwar noch auf 2:3 verkürzen, der Sieg war aber zu keiner Zeit gefährdet. Das Spiel um Platz 5 gewann die Mannschaft des FSV Erlangen-Bruck mit 3:0 Toren. Unsere Jungs waren konditionell einfach am Ende und hatten dem Gegner kräftemäßig nichts mehr entgegen zu setzen. Fazit: In einem Turnier mit sehr starken Mannschaften belegte der ESV am Ende einen verdienten 6. Platz.

<aufstellung:< b=““> Dominik Frommknecht (Tor), Kevin Chrobok, Tom Dennhöfer, Finn May, Patrick Ortner, Tim Imschloß, Maurice Thorsch, Konstantin Stelle, Lauritz Hafenrichter.