A-Jun. – TSV Burgfarrnbach 1:2 (1:2)

Meilenweit von der Form der Vorrunde entfernt präsentierten sich die ESV-Junioren im ersten Spiel nach der langen Winterpause gegen die abstiegsbedrohten Gäste, die spielerisch und kämpferisch ein deutliches Plus aufzuweisen hatten. Durch einen Freistoß von der Strafraumgrenze gingen die Gäste in der 31. Minute in Führung. Den Ausgleich erzielte in der 35. Minute Christoph Hecht, der den Ball nach einer zu kurz abgewehrten Ecke überlegt einschoss. Kurz vor der Halbzeit narrte ein Gästestürmer die gesamte ESV Abwehr und sorgte für die erneute Gästeführung (42. Minute). Nach der Pause drängte der ESV auf den Ausgleich, brachte sich aber durch zahllose Fehlpässe im Mittelfeld immer wieder selbst in Schwierigkeiten. Die Gäste waren durch ihre gefährlichen Konter dem 3:1 näher, als der ESV dem Ausgleich. So blieb es beim überraschenden, aber verdienten Sieg der Gäste.

Die ESV-Junioren sollten sich schnell wieder auf die in der Vorrunde so eindrucksvoll unter Beweis gestellten Stärken besinnen, um auch in der Rückrunde in der Spitzengruppe mitmischen zu können.

ESV Ansbach/Eyb: Dennhöfer, Schreiber, Baumann, Berger (75. Jilg), Kabell (60. Grünsteidel), Jilg (30. Heining), Meier, Burkhardt, Hecht, Scherb, Baldauf (60. Rossow).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.