A-Jun. – SpVgg Ansbach II 4:0 (2:0)

Das Ansbacher Derby zwischen dem ESV- und dem SpVgg-Nachwuchs begann sehr verhalten. Beide Teams lauerten auf Fehler, so dass Torraumszenen zunächst Mangelware waren. In der 13. Minute zirkelte ESV Kapitän Christian Burkhardt einen Freistoß zentimetergenau auf Christoph Hecht, der gekonnt zur Führung für den ESV einköpfte. In der 23. Minute die erste Tormöglichkeit für die Gäste. Sascha Terrell scheiterte jedoch an Eybs Torhüter Lukas Dennhöfer. In der 42. Minute passte Christian Burkhardt auf den besser postierten Christoph Hecht, der eiskalt zur 2:0-Pausenführung vollstreckte. Nach der Halbzeit drückten die Gäste vehement auf das Eyber Tor, ohne jedoch die aufmerksame Eyber Abwehr richtig in Schwierigkeiten zu bringen. Nachdem ein Gästeverteidiger in der 80. Minute wegen einer Notbremse die rote Karte gesehen hatte, wollte der ESV die Entscheidung. In der 82. Minute setzte Marco Jilg einen Kopfball freistehend neben das Tor. Eine Minute später scheiterte Simon Meier am Gästetorhüter, aber Nico Grünsteidel setzte den Nachschuss zum 3:0 in die Maschen. Wiederum eine Zeigerumdrehung später zwang Gästeakteur Pascal Killian Heimtorhüter Lukas Dennhöfer zu einer Glanzparade. Den Schlusspunkt unter eine turbulente Schlussviertelstunde setzte David Scherb, der in der 89. Minute ein Zuspiel von Christoph Hecht zum 4:0 Endstand verwertete. Mit diesem Sieg haben sich die ESV-Junioren vorzeitig die Herbstmeisterschaft gesichert.

ESV: Dennhöfer, Baumann, Burkhardt, Berger, Jilg (34. Heining), Meier, Preis, Kabell (78. Jilg), Hecht, Scherb, Baldauf (70. Gründsteidel).

SpVgg: Andreka, Kreß, Zielch, Kressel, Bürlein, Bierlein, Balzer, Kaiser, Öhm, Dolferth-Sossmeier, Terrell, Thomas, Hindorf, Killian.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.