A-Jun. – SC 04 Schwabach 0:1 (0:1)

Die ESV-Junioren hatten sich für das Spitzenspiel viel vorgenommen, um den Kampf um die Meisterschaft nochmals spannend zu machen. Doch bereits in der Anfangsphase kam es knüppeldick für den ESV. Zuerst musste Mittelfeldmotor Lars Baldauf in der 9. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt werden und dann nutzten die Gäste in derselben Minute die kurzeitige Konfusion in der Eyber Defensive zur 1:0-Führung. Danach entwickelte sich ein interessantes und schnelles Spiel. In der 19. Minute konnte der Gästetorhüter einen Freistoß von Alexander Preis nur mit Mühe abwehren. In der 30. Minute hatten die Gäste die Möglichkeit die Führung auszubauen, der Schuss ging jedoch über das Eyber Gehäuse. Bis zur Pause konnte sich keine Mannschaft mehr gefährlich in Szene setzen. Nach dem Wiederanpfiff drückten die Eyber auf den Ausgleich, konnten sich aber zunächst keine Tormöglichkeiten herausspielen. In der 52. Minute hatten die Gäste die Möglichkeit die Führung auszubauen, scheiterten aber am tadellosen Eyber Torhüter Lukas Dennhöfer. In der 65. Minute scheiterte Simon Meier mit einem Kopfball am Gästetorhüter. Eine Zeigerumdrehung später klärte ein Schwabacher Abwehrspieler nach einem Eckball mit letztem Einsatz den Ball auf der Linie. Bis zum Abpfiff bemühten sich die Eyber noch um einen Torerfolg, konnten aber die Gästeabwehr nicht mehr überwinden. Der sehr guten Gästeelf kann man somit zur Meisterschaft gratulieren und der ESV kann sich über die, vor Saisonbeginn nicht erwartete, Vizemeisterschaft freuen.

ESV: Dennhöfer, Baumann, Meier, Jilg (80. Kreiter), Burkhardt, Baldauf (9. Grünsteidel, 70. Rossow), Heining (32. Berger), Kabell, Hecht, Scherb, Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.