A-Jun. – JFG Neumarkt 4:1 (2:0)

Von Beginn an übernahm der Eyber Nachwuchs die Spielkontrolle. Man erspielte sich eine Vielzahl an Großchancen welche alle zu leichtfertig vergeben wurden. In der 16. Minute die vielumjubelte Führung für den ESV. Nach einer Ecke stand Simon Meier goldrichtig und köpfte aus 2 Metern ein. Die Heimelf drückte weiter auf das Gästetor. Nach 38 Minuten spielte sich David Scherb hervorragend durch und legte auf den freistehenden Meier ab der überlegt zum 2:0 einschob. Wer nach der Pause mit einem aufbäumen der Neumarkter rechnete sah sich getäuscht. Die Eyber waren sofort präsent. Das 3:0 nach 48 Minuten erzielte Christoph Hecht indem er einen Lattenabpraller einköpfte. Nach 71 Minuten die absolute Vorentscheidung. Auf Links spielte sich Kapitän Christian Burkhardt durch, und seine Hereingabe brauchte David Scherb nur noch über die Linie zu drücken. Das 4:1 der Neumarkter in der 87. Minute war nur noch Ergebniskosmetik. Ein unter dem Strich hochverdienter Eyber Sieg, der bei konsequenter Chancenauswertung höher hätte ausfallen müssen.

ESV: Dennhöfer, Schreiber, Baumann, Berger (45. Jilg), Meier, (65. Heining), Burkhardt, Kabell, Preis (60. Grünsteidel), Scherb, Hecht, Baldauf (75. Stöckert).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.