Fußball

Fußball: Niederlage gegen den Spitzenreiter

Erste unterliegt trotz guter kämpferischer Leistung

Sonntag, 10.11.19, 14:00 Uhr:
ESV I – TSV 1860 Weißenburg 0:2 (0:0)

Trotz Niederlage nicht unzufrieden: Coach Reiner Eisenberger

Im Spitzenspiel musste sich unsere Erste dem starken Spitzenreiter aus Weißenburg nach einer starken kämpferischen Leistung erst in den Schlussminuten beugen. 83 Minuten konnten wir den Gästen Paroli bieten, ehe Tobias Wachmeier eine Hereingabe beim Rettungsversuch ins eigene Tor lenkte und so die Niederlage einleitete.

Hier der Spielbericht von Tobias Zippold:

Durch zwei späte Gegentore verpasste es der ESV, gegen den Tabellenführer aus Weißenburg einen Zähler mitzunehmen.

Nachdem sich beide Mannschaften in den ersten 25 Minuten abtasteten, knallte Ochsenkiel das Spielgerät aus kurzer Distanz über den Querbalken. In der Folge verpasste Weingärtner eine Folz-Flanke um die berühmte Haaresbreite. Auf der Gegenseite hielt zuerst Andreka einen Schuss von Robin Renner, ehe ein Freistoß über den Querbalken rauschte. In der zweiten Halbzeit drückten die Gäste den ESV in seine Hälfte und hatten in Person von Ochsenkiel zwei Kopfballchancen, ehe der ESV durch Folz per Kopf und Weingärtner mit einem fulminanten Linksschuss die Chancen zur Führung hatte. In der Schlussphase hatte Weißenburg das nötige Quäntchen Glück, sodass Wachmeiner eine scharfe Hereingabe unglücklich ins eigene Tor verlängerte. In den letzten Minuten warf der ESV alles nach vorne und kassierte in den Schlussminuten noch einen Lattentreffer sowie das 0:2 durch einen Flachschuss von Maik Wendt.

Torschützen: 0:1 Wachmeier ET (83.), 0:2 Wnendt (90.)

Aufstellung ESV: Andreka, Kreißelmeier, Wachmeier, Hofmann, Schröferl, Ibrahim (87. Hoffmann), Armbrüster (66. Reichel), Zippold, Kapp, Folz, Weingärtner.

Fußball: Zwei Spitzenspiele stehen an

Beide Herrenteams bekommen es mit dem Tabellenführer zu tun.

Das nennt man wohl Timing! Sowohl die Erste als auch die Zweite bestreiten an diesem Wochenende absolute Spitzenspiele. Während die Müller/Eisenberger-Truppe am Sonntag um 14:00 Uhr den TSV Weißenburg empfängt, reisen Frank und Co. die Rezat entlang nach Lichtenau und treffen eine halbe Stunde später auf den dortigen TSV.
Bleibt zu hoffen, dass das Wetter mitspielt.

Zur Einstimmung haben wir hier schon einmal das brandneue Mannschaftsbild der Ersten, wie immer perfekt in Szene gesetzt von unserem einzig wahren Fotografen Matthias Rauscher. Vom Kader fehlt Urlauber Dennis Zagarevic.

Fußball: Zick, zack – Doppelpack

Erste siegt in letzter Minute – Zweite mit klarem Erfolg

Wieder zwei Dreier brachte der vergangene Sonntag für unsere beiden Herrenteams,
die damit jeweils nur einen Punkt hinter der Tabellenspitze agieren.

Dreifacher Torschütze: Yasin Yanik

Sonntag, 20.10.19, 13:00 Uhr:
Wolframs-Eschenbach – ESV II 1:4 (0:1)


Dank des klaren Sieges hat sich unsere Zweite bis auf einen Zähler an Spitzenreiter Lichtenau herangepirscht, der seine erste Saisonniederlage einstecken musste. Alexej Joanidi brachte unsere Elf vor der Pause in Führung, und nach dem Wechsel sorgte der nicht zu haltende Yasin Yanik mit einem Dreierpack fast im Alleingang für den Knockout der Gastgeber. Nächsten Sonntag steht schon wieder ein Spitzenspiel an, dann geht es zum SC Rügland.

Sonntag, 20.10.19, 15:00 Uhr:
TV Hilpoltstein – ESV I 2:3 (1:1)

Ganz von der Hand zu weisen ist die alte Fußballweisheit nicht, dass Mannschaften, die vorne mitspielen, das Glück eher hold ist als denen, die im Tabellenkeller herumkrebsen. So zu beobachten bei unserem packenden Auswärtsspiel in Hilpoltstein, das bis zum vergangenen Sonntag noch kein Heimspiel verloren hatte. Unsere Jungs brachten das Kunststück in letzter Minute fertig und haben nunmehr bereits 26 Zähler auf dem Konto.

Hier der Spielbericht von Tobias Zippold:

In einem hochklassigen Bezirksligaspiel setzte sich der ESV, bei dem Stefan Schreiber nach über zweijähriger Verletzungspause sein Startelfcomeback feierte, beim starken Aufsteiger aus Hilpoltstein mit 3:2 durch.

Weiterlesen

Fußball: Ein perfektes Wochenende

Erste feiert Derbysieg – Zweite gewinnt Spitzenspiel – A-Junioren mit erstem Dreier

Siegtor für die Zweite: Luca Hoffmann

ESV I – SG Herrieden 2:1 (0:1)
Mit einem etwas glücklichen, aber keinesfalls unverdienten Sieg im Derby gegen den alten Rivalen konnte unsere Erste einen weiteren Dreier auf der Habenseite verbuchen und so den Abstand zu den gefährdeten Regionen weiter vergrößern.
Vor über 300 Zuschauern (darunter wie immer sehr viele Gästefans) konnte unsere Elf den Halbzeitrückstand nach einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt noch in einen Sieg verwandeln. David Scherb egalisierte nach einer guten Stunde die Gästeführung, für die Peter Bernhard nach 27 Minuten verantwortlich zeichnete. Philip Weingärtner schließlich blieb es vorbehalten, einen an ihm selbst verschuldeten Foulelfmeter zum Siegtreffer zu verwandeln (71.). Und da uns im Gegensatz zur Vorsaison diesmal das Glück bis zum Schlusspfiff hold blieb, stand unter dem Strich ein vielbejubelter Derbysieg.

ESV II – SV Bürglein 2:1 (0:1)
Wie man 2:1 gewinnt zeigte unsere Zweite im Vorspiel bei der Spitzenbegegnung gegen den SV Bürglein. Unsere Jungs mussten allerdings ein hartes Stück Arbeit leisten, ehe der 2:1-Sieg feststand. Yasin Yanik sorgte nach 35 Minuten für die Führung, die die Gäste in der 62. Minute egalisierten. Nach weiteren Chancen hüben wie drüben sorgte Luca Hoffmann kurz vor Schluss für den Siegtreffer, der gleichbedeutend mit dem Sprung auf Platz 2 war.

A-Junioren – JFG Sulzachtal 10:0 (3:0)
Schon am Samstag läuteten unsere A-Junioren mit ihrem ersten Saisonsieg das Eyber Festwochenende ein, und wie! Zehn zum Teil blitzsauber herausgespielte Treffer schenkte die Truppe von Trainergespann Jürgen Dürr/Helmut Engerer den bedauernswerten Gästen ein. Bereits am heutigen Montag besteht beim vorgezogenen Punktspiel gegen die SG Herrieden/Aurach/Weinberg die Gelegenheit, das Punktekonto weiter aufzustocken. Hierzu wünschen wir viel Erfolg!

Fußball Herren: Rückblick auf die letzten Spiele

Sonntag, 06.10.19

1. Mannschaft

Eine intensive Woche liegt hinter unserer Ersten. Den Auftakt gab es am vergangenen Sonntag mit dem spektakulären 4:4-Unentschieden gegen den ASV Zirndorf. 3:1 geführt, 3:4 hinten, dann nochmals zurückgeschlagen – in diesem Spiel war für die Zuschauer wirklich alles dabei.

Weiter ging es am Tag der Deutschen Einheit mit dem Nachholspiel beim SV Ornbau, das ebenfalls nichts für schwache Nerven war. Unter dem Strich stand bei diesem Derby ein „dreckiger“ 2:1-Sieg für unsere Elf, den nicht zuletzt unser Torwart Julian Bischof an alter Wirkungsstätte in den Schlussminuten festhielt.

Zum Abschluss der englischen Woche reichte es dann heute beim schon etwas abgeschlagenen SV Marienstein „nur“ zu einem Punkt in Form eines 1:1. Dabei agierte der Gegner deutlich stärker, als es der Tabellenstand vermittelte. Davor hatte unser Trainergespann im Vorfeld auch eindringlich gewarnt.

2. Mannschaft

Nach der Niederlage in Großhaslach und dem spielfreien letzten Wochenende ist unsere Zweite wieder auf die Erfolgsspur zurückgekehrt. Der 2:4-Auswärtssieg in Mitteleschenbach bedeutet momentan Platz 3 in der Tabelle der A-Klasse 3. So kann es weitergehen!

Hier noch der Spielbericht der Ersten vom heutigen Tag:

Gegen das leidenschaftlich kämpfende Schlusslicht aus Marienstein musste der ESV nach einem wilden Spiel mit nur einem Punkt im Gepäck die Heimreise antreten.

Weiterlesen

Fußball: Vorschau ESV I – ASV Zirndorf

Der Spitzenreiter zu Gast in Eyb
(Sonntag, 29.09.19 um 15:00 Uhr)

Eine hohe Hürde wartet am Sonntag auf uns, denn mit den Gästen stellt sich mit Sicherheit eine der spielstärksten Mannschaften der Liga bei uns vor. Gute und schlechte Erinnerungen an den Gegner verbinden wir mit der letzten Saison: Zu Hause mussten wir uns mit 2:3 geschlagen geben, doch in Zirndorf legten wir am vorletzten Spieltag mit einem 1:3-Auswärtssieg den Grundstein für den zeitweise nicht mehr für möglich gehaltenen Klassenerhalt. Und nach zwei Niederlagen hintereinander wäre etwas Zählbares für unseren Trainer Jörg Müller (Bild) nicht unwichtig, um den Abstand zur Abstiegsregion nicht schrumpfen zu lassen. Ein spannender Fußballnachmittag steht uns bevor, und wir hoffen natürlich, dass ihr uns unterstützt.
Auf geht´s, ESV!

Fußball: Die letzten Spiele

Niederlage und Sieg für die Erste – Zweite rehabilitiert sich

Erstes Tor für den ESV:
Alexander Armbrüster

Sonntag, 01.09.19, 15:00 Uhr
ESV II – TSV Lehrberg 2 7:1 (5:0)


Eine deutliche Antwort auf die Klatsche von Brodswinden gab unsere Zweite in Form eines Kantersieges gegen die Lehrberger Reserve. Bereits zur Halbzeit war die Partie durch Tore von Alexander Gösswein (2), Luca Hoffmann, Yasin Yanik und ein Eigentor der Gäste entschieden. Im zweiten Durchgang ließ man es dann etwas entspannter angehen und erzielte „nur“ noch zwei weitere Treffer (Yanik, Müller). Bereits am Samstag steht nun die nächste Partie an, um 16:00 Uhr sind unsere Jungs beim TSV Weidenbach zu Gast und präsentieren sich hoffentlich ähnlich torhungrig wie gegen Lehrberg.

Sonntag, 01.09.19, 17:30 Uhr
ESV I – FC Dombühl 0:2 (0:0)

Im vierten Saisonspiel verließ unsere Mannschaft nicht als Sieger den Platz. Einem starken FC Dombühl musste man sich nicht unverdient geschlagen geben und verlor obendrein auch noch Leon Reichel wegen einer roten Karte. Möglicherweise wäre das Spiel anders gelaufen, wäre einem aus Sicht der meisten Anwesenden regulären Treffer von Anton Schröferl nach wenigen Minuten nicht die Anerkennung verweigert worden. So aber nutzten die Gäste ihre längere zahlenmäßige Überlegenheit zu zwei Treffern, verteidigten gleichzeitig geschickt das eigene Tor und sorgten so für unsere erste Saisonniederlage.

Mittwoch, 04.09.19, 18:00 Uhr
TSV 1860 Weißenburg – ESV I 2:3 (1:2)

Gut erholt von der Niederlage gegen Dombühl zeigten sich unsere Jungs und rangen die Gastgeber im Nachholspiel dank ihrer Effizienz in der Chancenverwertung nieder. Premiere feierten dabei unsere Neuzugänge Alexander Armbrüster und Tobias Wachmeier, die sich jeweils für die ersten Treffer im ESV-Trikot feiern lassen durften. Weiterer Torschütze war Philip Weingärtner zum zwischenzeitlichen 1:3. Fast noch mehr freuten wir uns über die Einwechslung von Stefan Schreiber, der nach schier unendlich langer Leidenszeit in den Schlussminuten mithalf, den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten. Nach fünf Spieltagen haben wir nun bereits zwölf Punkte geholt und ein schönes Polster zu den Abstiegsrängen angesammelt. Diese Bilanz darf am Sonntag gerne weiter aufgehübscht werden, wenn es nach Deutenbach geht, wo uns im November letzten Jahres ordentlich das Fell über die Ohren gezogen wurde.

Fußball: Wochenendvorschau

Beide Mannschaften mit Heimspielen

Torschütze in Freystadt: Leon Reichel

Sonntag, 01.09.19, 15:00 Uhr
ESV II – TSV Lehrberg 2


Nach der bitteren Klatsche von Brodswinden müssen unsere Jungs nun schauen, schnellstens wieder in die Spur zu finden. Man kann ein Spiel verlieren, aber so ein Auftritt wie am letzten Wochenende sollte sich so schnell nicht wiederholen. Gelegenheit zur Wiedergutmachung bietet sich gegen die zweite Garnitur des TSV Lehrberg, die wie unsere Elf mit einem Sieg und einer Niederlage in die Runde gestartet ist.

Sonntag, 01.09.19, 17:30 Uhr
ESV I – FC Dombühl


Ganz anders aus den Startlöchern ist unsere Erste gekommen. Drei Siege aus drei Spielen können sich wahrlich sehen lassen, zuletzt durften wir ja einen souveränen 0:3-Auswärtssieg in Freystadt bejubeln. Dieser Bilderbuchstart wird die Mannen von Jörg Müller und Reiner Eisenberger aber nicht dazu verleiten, abzuheben. Zu frisch sind noch die Erinnerungen an die letzte Saison, die sich nach ebenfalls glänzendem Start ja noch zur absoluten Zitterpartie entwickelte. Es kann also nur heißen, sich hoch konzentriert auf das interessante Derby gegen den starken Aufsteiger aus Dombühl vorzubereiten. Die Gäste haben eine tolle Entwicklung hinter sich und wollen das sicher auch bei uns beweisen, zumal sie in der letzten Woche eine Heimniederlage gegen Mitaufsteiger Raitersaich einstecken mussten. Freuen wir uns auf eine spannende Begegnung, in der unsere Erste hoffentlich ihrer Startserie einen weiteren Dreier hinzufügen kann.

 

Fußball: Gelungener Auftakt

ESV I – TSG 08 Roth 6:0 (2:0)

Dreierpack: Philip Weingärtner

Das kann sich doch schon mal sehen lassen! Mit einem auch in der Höhe verdienten Sieg feierte unsere Erste einen gelungenen Saisonauftakt und fuhr den ersten Dreier ein. Mann des Tages war zweifelsohne Philip Weingärtner, der sich offensichtlich in seinem dritten Fußballfrühling befindet. Alleine drei Tore gingen auf sein Konto, wobei er beim seinem letzten Treffer zum 5:0 den „Zauberfuß“ auspackte und mit einem gefühlvollen Schlenzer von der Strafraumkante für Begeisterungsstürme sorgte. Ebenfalls erfolgreich war Anton Schröferl, dessen 3:0 Gästetorhüter Kunze dazu nötigte, so lange vor Wut auf den Torpfosten einzutreten, bis dieser tatsächlich einen bleibenden Schaden davontrug. Die weiteren Treffer besorgten Neuzugang Leon Reichel (4:0) und Jannik Hofmann (6:0). Ein weiteres Highlight brachte die 65. Minute, da nämlich kehrte David Scherb unter dem Beifall der Eyber Zuschauer nach über siebenmonatiger Verletzungspause wieder auf den Platz zurück.

Bereits am Mittwoch im Nachholspiel in Weißenburg werden wir nun sehen, was dieser Auftaktsieg tatsächlich wert ist. Denn so leicht wie die TSG Roth werden es uns die Gastgeber mit Sicherheit nicht machen, insbesondere, weil sie nach ihrer Auftaktniederlage in Wendelstein schon ein bisschen unter Druck stehen.

Fußball: Es geht wieder los!

03.08.19, 16:00 Uhr: ESV I – TSG 08 Roth

Nach der witterungsbedingten Spielabsage am letzten Sonntag in Weißenburg hat sich der Saisonauftakt der Ersten um eine Woche nach hinten verschoben. Nun ist es aber definitiv so weit, und wir sind gespannt, wie sich unsere neuformierte Mannschaft dem Eyber Publikum beim Kirchweihspiel präsentiert. Freuen wir uns auf spannende und faire 90 Minuten!

Ebenfalls aktiv an diesem Wochenende sind unsere B-Junioren in einem internen Freundschaftsvergleich gegen Eyber Kicker, die nunmehr der U21 zuzuordnen sind (Sa., 12:00 Uhr).

Direkt nach dem Bezirksligaspiel um 18:00 Uhr trifft die AH auf die „Cobra“ aus Wicklesgreuth, und den Schlusspunkt setzt die Zweite am Sonntag um 17:00 Uhr mit einem Vorbereitungsspiel gegen STV Deutenbach II.