Fußball

Corona-Krise – ESV-Sportbetrieb ruht

Die ESV-Vorstandschaft teilt mit:

Nach Rücksprache mit dem Vereinsausschuss fasst die Vorstandschaft des ESV Ansbach/Eyb folgenden Beschluss:

Aufgrund der vorherrschenden Krisenlage sind der Spielbetrieb, der Trainingsbetrieb und der Kursbetrieb auf dem Vereinsgelände und in den von der Stadt Ansbach zur Verfügung gestellten Sportstätten ab

Freitag, den 13.03.2020 um 12:00 Uhr

bis auf Weiteres einzustellen.

Wir bitten um Kenntnisnahme und Beachtung dieser unausweichlichen Maßnahme. Bei Änderungen der Lage werden wir sofort informieren.

Nicht betroffen ist unsere Vereinsgaststätte „Rezatstuben“, die weiterhin zu den gewohnten Zeiten geöffnet hat.

ESV Ansbach/Eyb – die Vorstandschaft

Fußball – Neuwahlen bei Abteilungsversammlung

Jürgen Dürr als Abteilungsleiter verabschiedet – Stefan Seßner und Sebastian Rauscher folgen als Doppelspitze nach.


Die neue Abteilungsleitung von links nach rechts:

Jörg Burkhardt, Thomas Kremer, Thorsten Kremer, Andreas Scherb, Jürgen Dürr,

Hermann Obenhofer, Stefan Seßner, Sebastian Rauscher. Es fehlt: Wolfram Kaske.

Einige einschneidende Veränderungen gab es bei den Neuwahlen der Abteilungsleitung Fußball am 14. Februar 2020. So stellte sich Abteilungsleiter Jürgen Dürr nach 14 Jahren Amtszeit nicht mehr zur Wiederwahl und wurde für sein aufopferungsvolles Wirken mit langanhaltendem, stehendem Applaus bedacht. Ebenso erging es Hermann „Obi“ Obenhofer, der nach vielen Jahren nicht mehr als Spielleiter kandidierte. Zum Glück gehören beide der Abteilungsleitung auch künftig als Beiräte an und bringen ihre immense Erfahrung und ihr Wissen weiterhin mit ein.

Als Nachfolger für Jürgen Dürr stellten sich der bisherige AH-Leiter Stefan Seßner und ESV-Urgestein Sebastian Rauscher als Doppelspitze zur Verfügung und wurden von der Versammlung einstimmig gewählt. Ihnen zur Seite stehen in den nächsten beiden Jahren: Andreas Scherb (Spielleiter), Thomas Kremer (Juniorenleiter), Wolfram Kaske (Schriftführer), Thorsten Kremer (Kassier), Jörg Burkhardt (Teammanager Herrenmannschaften), Jürgen Dürr (Beirat) und Hermann Obenhofer (Beirat). Somit ist die Fußballabteilung des ESV für die Zukunft bestens gerüstet und kann sich den vielen schwierigen Aufgaben stellen.

Wir danken allen Gewählten für ihre Bereitschaft, sich in dieser Form zu engagieren und wünschen allen dabei eine glückliche Hand, viel Erfolg, aber auch viel Spaß bei ihrer wertvollen ehrenamtlichen Tätigkeit zum Wohle unseres Vereins.

Vereinsheim: Geänderter Zugang

Treppenhaus wegen Malerabeiten gesperrt

Liebe Gäste des ESV,

im Zuge der Generalsanierung des Vereinsheims wird nun auch (endlich) unser Treppenhaus einschließlich der Decke neu gestrichen. Dazu war es nötig, ein Gerüst aufzustellen. Die Arbeiten haben gestern (10.02.) begonnen und enden mit dem Abbau des Gerüsts am Montag, den 17.02.

Während der Renovierung kann das Treppenhaus aus Sicherheitsgründen nicht betreten werden. Der Zugang zu Gaststätte, Kegelbahn und Gymnastik 2 muss in dieser Zeit über die Glastüre unterhalb der Kegelbahn erfolgen.

Auch der Weg zu den WC´s der Gaststätte ändert sich dadurch, er führt über den hinteren Ausgang der Rezatstuben die Treppe hinunter durch den Kabinentrakt.

Wir bemühen uns, die Wege so gut wie möglich auszuschildern, aber ganz ohne Beeinträchtigungen kann die Baumaßnahme natürlich nicht ablaufen.

Dafür bitten wir herzlich um Verständnis und Nachsicht!

Die Vorstandschaft und das Rezatstuben-Team

Fußball: Junioren-Turnierserie

22. Auflage mit neuem Hauptsponsor und integriertem AH-Abendturnier


In gut einer Woche geht es wieder los! Vom 27.12. bis 30.12.2019 kämpfen wieder zahlreiche Teams von den G- bis zu den C-Junioren um die begehrten Hallentrophäen. Wie immer kümmern sich Jugendleiter Thomas Kremer und seine Mitstreiter um eine möglichst perfekte Organisation.
Als neuen Hauptsponsor konnten wir die surfAN EDV GmbH für uns gewinnen, die einen großen Beitrag dazu leistet, das Turnier in seiner gewohnten Form durchzuführen. Ebenfalls Premiere feiert das AH-Turnier, das als Abendveranstaltung am 28.12. ab 19:00 Uhr über die Bühne gehen wird.

Hier der Zeitplan im Überblick:

  • Freitag, 27.12.19, 10:00 Uhr: G-Jun.-Turnier
  • Freitag, 27.12.19, 15:30 Uhr: C-Jun.-Turnier
  • Samstag, 28.12.19, 09:00 Uhr: F2-Jun.-Turnier
  • Samstag, 28.12.19, 13:30 Uhr: D2-Jun.-Turnier
  • Samstag, 28.12.19, 19:00 Uhr: AH-Turnier
  • Sonntag, 29.12.19, 09:00 Uhr: E1-Jun.-Turnier
  • Sonntag, 29.12.19, 13:30 Uhr: D3-Jun.-Turnier
  • Montag, 30.12.19, 09:00 Uhr: F1-Jun.-Turnier
  • Montag, 30.12.19, 13:00 Uhr: D1-Jun.-Turnier


Fußball: Erste gewinnt Derby

Sonntag, 24.11.19, 14:00 Uhr:
ESV I – SV Ornbau 3:1 (2:0)

Mit einem letztlich verdienten Sieg im Derby gegen den SV Ornbau gestaltete unsere Erste ihren letzten Heimauftritt vor der Winterpause erfolgreich.

Elfmeterkiller: Julian Bischof

Wie eigentlich immer gegen Ornbau entwickelte sich eine umkämpfte Partie, die in der Schlussphase schon fast traditionell auf eine Eskalation zusteuerte. Tobias Zippold brachte unsere Elf in der 9. Minute per Kopf in Führung, die Philip Weingärtner nach tollem Zuspiel von Walid Ibrahim zehn Minuten vor der Halbzeit ausbaute. Lange freuen durfte sich Walid über seine gelungene Aktion aber nicht, da er wenig später nach einem Foulspiel am eigenen Strafraum mit einer glatten roten Karte vom Feld flog. Trotzt Unterzahl stellte aber David Scherb kurz nach dem Wechsel die Zeichen mit seinem Treffer zum 3:0 endgültig auf Sieg. Danach war Ornbau zwar bemüht, aber unsere Abwehr stand sicher. In der 80. Minute gelang dem Gast durch Simon Nachtrab dennoch der Anschlusstreffer. Und wer weiß, was noch passiert wäre, hätte nicht ausgerechnet der Ornbauer im Eyber Tor, Julian Bischof, einen umstrittenen Elfmeter entschärft. Dieser Tiefschlag löste beim SVO eine gewisse Frustration aus, die sich in einer roten Karte für Michael Strempfl wegen Schiedsrichterbeleidigung sowie gelb-rot für den bereits ausgewechselten Mert Aydin und Trainer Meier niederschlug.
Mit diesem Erfolg erhöhte unsere Elf ihr Punktekonto auf 32 Zähler nach 16 Spielen und kann selbstbewusst zum Spitzenspiel nach Dittenheim am kommenden Sonntag aufbrechen. Eine stolze Bilanz, die so nicht zu erwarten war. Spitze, Jungs!

Fußball: Niederlage gegen den Spitzenreiter

Erste unterliegt trotz guter kämpferischer Leistung

Sonntag, 10.11.19, 14:00 Uhr:
ESV I – TSV 1860 Weißenburg 0:2 (0:0)

Trotz Niederlage nicht unzufrieden: Coach Reiner Eisenberger

Im Spitzenspiel musste sich unsere Erste dem starken Spitzenreiter aus Weißenburg nach einer starken kämpferischen Leistung erst in den Schlussminuten beugen. 83 Minuten konnten wir den Gästen Paroli bieten, ehe Tobias Wachmeier eine Hereingabe beim Rettungsversuch ins eigene Tor lenkte und so die Niederlage einleitete.

Hier der Spielbericht von Tobias Zippold:

Durch zwei späte Gegentore verpasste es der ESV, gegen den Tabellenführer aus Weißenburg einen Zähler mitzunehmen.

Nachdem sich beide Mannschaften in den ersten 25 Minuten abtasteten, knallte Ochsenkiel das Spielgerät aus kurzer Distanz über den Querbalken. In der Folge verpasste Weingärtner eine Folz-Flanke um die berühmte Haaresbreite. Auf der Gegenseite hielt zuerst Andreka einen Schuss von Robin Renner, ehe ein Freistoß über den Querbalken rauschte. In der zweiten Halbzeit drückten die Gäste den ESV in seine Hälfte und hatten in Person von Ochsenkiel zwei Kopfballchancen, ehe der ESV durch Folz per Kopf und Weingärtner mit einem fulminanten Linksschuss die Chancen zur Führung hatte. In der Schlussphase hatte Weißenburg das nötige Quäntchen Glück, sodass Wachmeiner eine scharfe Hereingabe unglücklich ins eigene Tor verlängerte. In den letzten Minuten warf der ESV alles nach vorne und kassierte in den Schlussminuten noch einen Lattentreffer sowie das 0:2 durch einen Flachschuss von Maik Wendt.

Torschützen: 0:1 Wachmeier ET (83.), 0:2 Wnendt (90.)

Aufstellung ESV: Andreka, Kreißelmeier, Wachmeier, Hofmann, Schröferl, Ibrahim (87. Hoffmann), Armbrüster (66. Reichel), Zippold, Kapp, Folz, Weingärtner.

Fußball: Zwei Spitzenspiele stehen an

Beide Herrenteams bekommen es mit dem Tabellenführer zu tun.

Das nennt man wohl Timing! Sowohl die Erste als auch die Zweite bestreiten an diesem Wochenende absolute Spitzenspiele. Während die Müller/Eisenberger-Truppe am Sonntag um 14:00 Uhr den TSV Weißenburg empfängt, reisen Frank und Co. die Rezat entlang nach Lichtenau und treffen eine halbe Stunde später auf den dortigen TSV.
Bleibt zu hoffen, dass das Wetter mitspielt.

Zur Einstimmung haben wir hier schon einmal das brandneue Mannschaftsbild der Ersten, wie immer perfekt in Szene gesetzt von unserem einzig wahren Fotografen Matthias Rauscher. Vom Kader fehlt Urlauber Dennis Zagarevic.

Fußball: Zick, zack – Doppelpack

Erste siegt in letzter Minute – Zweite mit klarem Erfolg

Wieder zwei Dreier brachte der vergangene Sonntag für unsere beiden Herrenteams,
die damit jeweils nur einen Punkt hinter der Tabellenspitze agieren.

Dreifacher Torschütze: Yasin Yanik

Sonntag, 20.10.19, 13:00 Uhr:
Wolframs-Eschenbach – ESV II 1:4 (0:1)


Dank des klaren Sieges hat sich unsere Zweite bis auf einen Zähler an Spitzenreiter Lichtenau herangepirscht, der seine erste Saisonniederlage einstecken musste. Alexej Joanidi brachte unsere Elf vor der Pause in Führung, und nach dem Wechsel sorgte der nicht zu haltende Yasin Yanik mit einem Dreierpack fast im Alleingang für den Knockout der Gastgeber. Nächsten Sonntag steht schon wieder ein Spitzenspiel an, dann geht es zum SC Rügland.

Sonntag, 20.10.19, 15:00 Uhr:
TV Hilpoltstein – ESV I 2:3 (1:1)

Ganz von der Hand zu weisen ist die alte Fußballweisheit nicht, dass Mannschaften, die vorne mitspielen, das Glück eher hold ist als denen, die im Tabellenkeller herumkrebsen. So zu beobachten bei unserem packenden Auswärtsspiel in Hilpoltstein, das bis zum vergangenen Sonntag noch kein Heimspiel verloren hatte. Unsere Jungs brachten das Kunststück in letzter Minute fertig und haben nunmehr bereits 26 Zähler auf dem Konto.

Hier der Spielbericht von Tobias Zippold:

In einem hochklassigen Bezirksligaspiel setzte sich der ESV, bei dem Stefan Schreiber nach über zweijähriger Verletzungspause sein Startelfcomeback feierte, beim starken Aufsteiger aus Hilpoltstein mit 3:2 durch.

Weiterlesen