Fußball

Fußball: Zwei Spiele – vier Punkte

Erste holt Tabellenführung – Zweite mit Remis

Wieder da: Stefan Schreiber

ESV II – TSV Lichtenau 2:2 (2:1)

Bis kurz vor Schluss hielt unsere Zweite alle Trümpfe in der Hand, um einen erfolgreichen Saisonstart hinzulegen, doch dann sorgte der Lichtenauer Christopher Pfeiffer mit dem Ausgleichstor in der 89. Minute für Ernüchterung im Eyber Lager. Zuvor hatten unsere Jungs den Gegner eigentlich beherrscht und schienen den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen, doch eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr kostete letztendlich den Sieg. Nächsten Sonntag geht es nun nach Brodswinden, und da soll selbstverständlich der erste Dreier her.

ESV I – STV Deutenbach 5:2 (3:0)

Weit weniger spannend ging es bei der Ersten zu, denn Müller und Co. fuhren einen deutlichen Sieg ein, der bei etwas mehr Konzentration zum Spielende hin durchaus noch klarer hätte ausfallen können. Neben dem Ergebnis noch erfreulich war, dass Stefan Schreiber nach über einem Jahr Verletzungspause erstmals wieder zum Einsatz kam. Ebenso Sang Sarr, der sein Debüt in der Ersten feierte. Auch neu im Kader war Dominik Boden zu finden, der seit knapp einer Woche für den ESV spielberechtigt ist.

Hier der Spielbericht von Tobias Zippold:

Durch eine sehr disziplinierte und in der ersten Halbzeit extrem gute Chancenauswertung stürzt der ESV den zweiten Tabellenführer nacheinander und sichert sich seinerseits die Tabellenführung.
Weiterlesen

PILIPP Sportpark festlich eingeweiht

Eine Feier zum Genießen

Nachdem wir alle nach den Anstrengungen der vergangenen Wochen und Monate kurz durchgeschnauft haben, wollen wir noch einmal auf die Einweihungsfeier zurückblicken. Unter der Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste, Funktionäre und Vereinsmitglieder konnten wir das Geschaffene allen Interessierten präsentieren und bei netten Gesprächen fachsimpeln. Höhepunkt war natürlich die feierliche Eröffnung durch Herrn Werner Pilipp, der durch das Engagement seiner Firma dieses Projekt erst ermöglicht hat.

Lassen Sie uns in der folgenden Bildergalerie unseres Meisterfotografen Matthias Rauscher noch einmal auf dieses überaus gelungene Fest zurückblicken, und bemühen wir uns alle gemeinsam, dass unsere sanierten Räume lange in diesem Zustand bleiben werden.

Alles steht bereit

Einweihungsfeier kann kommen –
Erste startet in die Saison

Es ist angerichtet! Heute waren nochmals viele freiwillige Helfer auf den Beinen, um unsere Liegenschaft für den großen Tag herauszuputzen. Auch unsere „Feiermeile“ ist schon aufgebaut und wartet auf viele Gäste. Wir hoffen und freuen uns darauf, dass viele Mitglieder, Freunde und Gönner morgen gemeinsam mit uns die Einweihung des PILIPP Sportpark feiern.

Leicht verspätet kann das auch unsere Erste tun, die mit einem Auswärtsspiel um 16:00 Uhr beim Titelfavoriten Weißenburg in die Bezirksligasaison startet. Es wäre natürlich schön, wenn unsere Jungs an diesem großen Tag für den ESV einen Dreier mit nach Hause brächten.

Also Männer, auf geht´s!

 

 

Generalsanierung: Auf der Zielgeraden

Der Einweihungsfeier steht (fast) nichts mehr im Wege

Mit einem tollen Arbeitseinsatz trotz widriger Wetterbedingungen haben gestern phasenweise 25 fleißige Vereinsmitglieder dafür gesorgt, dass wir unserem Ziel sehr nahe gekommen sind. Nämlich unseren Gästen am kommenden Samstag die Liegenschaft fertig in neuem Glanz zu präsentieren, und nicht als Baustelle. Auch die Außenanlagen wurden bis in den späten Nachmittag hinein auf Vordermann gebracht, was zahllose Anhängerfahrten mit Grüngut zur Stadtgärtnerei bei der Kläranlage nach sich zog. Weiterhin standen Malerarbeiten, das Pflastern der hinteren Eingänge, Putzen wo es nur ging und letzte Fliesenarbeiten auf dem Programm. Und was vor Monaten undenkbar schien, wird langsam Realität: Bis auf den Einbau dreier Türen im Kabinengang sowie die Grundreinigung des Fliesenbodens haben wir alles geschafft. Und auch diese Restarbeiten kriegen wir noch hin.

Bereits jetzt danken wir allen Firmen für die hervorragende Zusammenarbeit und allen fleißigen Mitgliedern, die mit ihrem phantastischen Engagement teilweise über die körperlichen und psychischen Grenzen hinaus das alles möglich gemacht haben.

Trotzdem stehen uns jetzt noch anstrengende Tage ins Haus, bis wir am Samstag die Einweihung feiern können, denn auch das alles will geplant und organisiert sein. Lasst uns alle zusammen auch diese Hürde noch meistern, dann steht einem tollen Fest nichts mehr im Wege.

An dieser Stelle laden wir alle Mitglieder, Freunde und Gönner nochmals ganz herzlich ein, am 28. Juli unsere Gäste zu sein und mitzuerleben, wie ein Stück Vereinsgeschichte geschrieben wird.

 

Fußball: Alle E-Junioren nochmals im Einsatz

Einsätze bei Metropolcup und Mini-WM

Die E-Junioren freuen sich auf das kommende Wochenende, an dem letztmals in diesem Sommer alle Teams bei Turnieren im Einsatz sein werden, nämlich die E1 und E3 jeweils bei der Mini-WM in Lehrberg. Zudem steht mit dem erstmals ausgerichteten Metropolcup der Metropolregion Nürnberg für U11-Mannschaften ein hochkarätig besetztes Turnier mit 23 Teams an. Als Vertreter der kreisfreien Stadt Ansbach werden wir dort eine talentierte Auswahl des jüngeren Jahrgangs 2008 (E2/E3- Kombiteam) ins Rennen schicken. Auf dem Gelände des Post SV Nürnberg wollen wir unseren Verein und unsere Stadt mit Leidenschaft vertreten.

Auf geht’s ESV!

Stefan Jüttner für das E-Jugend-Trainerteam

Fußball: Erfolgreiches Turnierwochenende für E-Junioren

E1 gewinnt Raiffeisen-Cup in Dietenhofen –
E2 und E3 müssen sich beim „Schopflocher Koune-Pokal“ jeweils erst im 9m-Schießen geschlagen geben.

Unsere in Dietenhofen erfolgreiche Mannschaft mit dem E1-Trainerteam Luca und Rainer

Am letzten Wochenende waren wieder einmal alle unsere drei E-Jugend-Mannschaften bei Pokal-Turnieren im Einsatz. Dabei konnte sich unsere E1 mit 5 Siegen in 5 Spielen einen souveränen Sieg beim 1. Raiffeisen-Cup für E1-Mannschaften in Dietenhofen sichern, während sich unsere E3 erst im Finale des E2-Turniers in Schopfloch im Neunmeterschießen geschlagen geben musste. Ebenfalls kein Glück vom Neunmeterpunkt hatte unsere E2, die beim Schopflocher E1-Turnier deshalb nach dem Gruppensieg in der Vorrunde leider bereits im Viertelfinale die Segel streichen musste. Weiterlesen

Fußball: Erste startet Saisonvorbereitung

Trainingsauftakt am 24. Juni

Seit einer guten Woche bereiten sich unsere Jungs auf die Bezirksligasaison 2018/2019 vor, die sicherlich sehr anstrengend und nervenaufreibend werden dürfte. 18 Mannschaften, 34 Spieltage und ein extrem verschärfter Abstieg aufgrund geplanter Ligaverkleinerung – uns steht einiges bevor.

Wie gut, dass bis auf Kevin Zelch (TSV Lehrberg) keine Abgänge zu verzeichnen sind und mit Stefan Schreiber und Anton Schröferl wichtige Leistungsträger nach langwierigen Verletzungen in absehbarer Zeit wieder zur Verfügung stehen. Neu zum Kader stoßen Pascal Killinger von den eigenen A-Junioren sowie Jannik Hofmann, der sein ganzes bisheriges Fußballerleben bei der SpVgg Ansbach zugebracht hat. Wir heißen beide herzlich willkommen und hoffen, dass sie sich in ihrer neuen Umgebung wohlfühlen werden.

Das Funktionsteam bereichert ab sofort Jörg Burkhardt, der uns künftig als Teammanager in allen organisatorischen Fragen zur Seite stehen wird.

Unsere Neuzugänge:
Pascal Killinger (eigene Junioren) und Jannik Hofmann (SpVgg Ansbach)

Künftig unser Teammanager:
ESV-Urgestein Jörg Burkhardt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 

 

 

Die ersten schweißtreibenden Trainingseinheiten sind bereits absolviert, und am 7. Juli erfolgt bei der Spielleitertagung auch die Bekanntgabe des vorläufigen Spielplanes. Das erste Vorbereitungsspiel auf heimischem Geläuf findet am 13.07. um 19:00 Uhr gegen den SV Arberg statt. Hierzu laden wir herzlich ein.
 

F2-Jugend beendet erfolgreiche Saison

Abschlussfeier in den Rezatstuben

Gemeinsam am Tresen:
Unsere F2-Junioren

Bei den Jahrgängen 2010 erfolgte erstmals ein regelmäßiger Spielbetrieb. Die Spieltage fanden an den Wochenenden statt. Gespielt wurde in der sogenannten „Fair Play Liga“ ohne Schiedsrichter und Tabellen. Mit einem Kader von 11 Kindern wurde über das Spieljahr hinweg einmal pro Woche trainiert. Stets wurde das Passspiel, Dribbling und Torschuss geübt und verbessert. Die Trainingsbeteiligung war immer sehr hoch, und die Kinder immer mit vollem Elan bei der Sache. In 15 Spielen gab es insgesamt 9 Siege, 2 Unentschieden und 4 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 82:39 Toren. Unsere eingesetzten Torhüter Linus, Fabian und Donny haben sich alle bewährt und machten ihre Sache sehr ordentlich. Die Abwehr um die immer stärker spielenden Niklas und Emilio, machte mit Fabian und Neuzugang Anthony die Abwehr in vielen Spielen dicht. Das Mittelfeld mit dem körperlich robust spielenden Timo, der 17 Saisontreffer erzielte, und den flinken Maxim und Jonny, sowie Neuzugang Jannik, belebte die Offensive. Spielmacher Max markierte 45 Treffer und konnte zudem noch viele Treffer vorbereiten. Auch der ein oder andere Talentspäher eines Nachwuchsleistungszentrums wurde am Sportplatz gesichtet, um sich einen Überblick über die jungen Kicker des ESV zu verschaffen. Gegen Mannschaften mit älter besetzten Jahrgängen wussten die Jungs, eventuelle spielerische Schwächen durch Kampfgeist und Leidenschaft wieder wettzumachen und ihre Eltern, Geschwister, Großeltern und Trainern immer wieder mitzureißen und zu begeistern. Es waren teilweise euphorische Spiele, wie z.B. das Derby gegen die Fichte, als Niklas in letzter Minute den Siegtreffer markierte. Am vergangenen Sonntag wurde in den Rezatstuben der Saisonabschluss gefeiert. Alle Beteiligten freuen sich auf die neue Saison Anfang September.

Der weitere Fahrplan bis zur neuen Saison:

30.06.: Appolt / Böhm Cup Petersaurach

08.07.: Turnier Schopfloch

15.07.:Mini WM Lehrberg

28.07 Fliesen Silas Cup (Einweihung Pilipp Sportpark)

Torschützen: Max Emmert 45 Tore, Timo Harpointner 17, Jonny Kurz 8, Emilio Benke 3, Maxim Schlundt 3, Fabian Behr 2, Niklas Meyer 2, Linus Wiegand 1, 1 Eigentor

Bericht Markus Emmert

 

 

Fußball: Zweite verpasst Aufstieg

ESV II – TSV Falkenheim 0:2 n. V.

Shakehands vor dem Spiel

Es hat nicht sollen sein! Nach einem nicht hochklassigen, aber ungemein intensiven Spiel zog unsere Elf gegen einen gewiss nicht stärkeren Gegner den Kürzeren und bleibt in der A-Klasse. Chancen auf einen Sieg waren genügend vorhanden, doch mangelnde Entschlossenheit vor dem Tor, ein starker Falkenheimer Keeper sowie fehlendes Glück sorgten dafür, dass es am Ende nicht reichte.

Die Schlüsselszene der Begegnung ereignete sich in der 74. Minute, als TSV-Keeper Valentino Rödel (der dies nach dem Schlusspfiff auch unumwunden zugab) weithin sichtbar einen Ball deutlich hinter der Linie abwehrte und diesen zurück ins Feld bugsierte. Einer der wenigen auf dem schmucken Sportgelände, der dies nicht erkannte, war leider der Schiedsrichterassistent, der nicht nur in dieser Situation einen überforderten Eindruck hinterließ. So blieb einem glasklaren Eyber Tor beim Stande von 0:0 die Anerkennung verwehrt, das dem Spiel eine ganz andere Wendung hätte geben können.

In der zweiten Hälfte der Verlängerung gelang den Falkenheimern dann per Kopfballverlängerung nach einem langen Freistoß die Führung. Verzweifelte Bemühungen unserer Mannschaft um den Ausgleich wurden mit einem Kontertor zum 0:2-Endstand in der 120. Minute endgültig zunichte gemacht.

Gratulation an den TSV Falkenheim zum Klassenerhalt, Gratulation aber auch an unsere Mannschaft, die einer starken Saison leider nicht die Krone aufsetzen konnte. Vielleicht klappt es ja in der nächsten Saison.

Kopf hoch, Jungs!

Fußball: A-Junioren gewinnen Abstiegsendspiel

3:2-Sieg nährt die Hoffnung auf den Klassenerhalt

Alle Achtung, Jungs! In einem tollen Kampfspiel rangen unsere A-Junioren die SG Schopfloch/Schnelldorf nieder und dürfen dadurch mehr denn je auf den Nichtabstieg hoffen. Beim Seitenwechsel sah es allerdings noch gar nicht danach aus, denn die Gäste waren die deutlich reifere Mannschaft und führten völlig verdient mit 0:1.

Nach dem Wechsel schockten Marcel Scheske und Florian Engerer die SG mit einem Doppelschlag (55. und 57. Minute) allerdings nachhaltig und drehten das Spiel. Als Paul Westernacher eine Viertelstunde vor dem Ende nach toller Vorarbeit von Saliou Bah gar auf 3:1 erhöhte, war die Sensation zum Greifen nah. Wie so oft in dieser Saison durfte am Schluss noch einmal kräftig gezittert werden, denn den Gästen gelang in der 89. Minute aus dem Gewühl heraus der Anschlusstreffer. Diesmal ließen sich Kromm und Co. die Butter allerdings nicht mehr vom Brot nehmen und durften über einen Sieg des Willens jubeln. Wenn nun am Samstag der bereits feststehende Meister von der SG Schillingsfürst gegen unseren direkten Konkurrenten von der SG Königshofen nicht verliert, ist der Klassenerhalt perfekt.

Jetzt drücken wir aber erst einmal heute Abend um 18:00 Uhr der Zweiten die Daumen, dass sie den Aufstieg in die Kreisklasse schafft.

Wir sehen uns in Roßtal!!