Fußball: E-Junioren holen „Stadtmeisterschaft“

5:4-Sieg gegen den TSV Fichte

E-Jugend gewinnt „Stadtmeisterschaft“ und vertritt die Stadt Ansbach nun beim Fußball-Metropolcup der Europäischen Metropolregion Nürnberg

Zur Europäischen Metropolregion Nürnberg gehören 23 Landkreise und 11 kreisfreie Städte, von denen jeder einen Vertreter zu dem aus Anlass der anstehenden Fußball-WM erstmals ausgetragenen Metropol-Cup für U11-Mannschaften entsenden darf. Dieser Vertreter für die kreisfreie Stadt Ansbach wird unser ESV sein, da sich unsere E-Jugend in einem über weite Strecken hochklassigen Ausscheidungsspiel gegen den TSV Fichte Ansbach mit 5:4 durchsetzen und sich so auch den inoffiziellen Titel des Stadtmeisters sichern konnte.

Von den 5 Vereinen bzw. Spielgemeinschaften, die in Ansbach mindestens ein E-Jugend-Team zum regulären Spielbetrieb angemeldet haben, hatten im Vorfeld lediglich die Fichte und wir Interesse an einer Teilnahme am Metropol-Cup bekundet, was vielleicht auch daran lag, dass die Einladung, den Vertreter der Stadt Ansbach für dieses Turnier im Rahmen einer Stadtmeisterschaft zu bestimmen, doch etwas kurzfristig eingegangen war. Auch wir hatten zwar für den Termin des Metropolcups, den 14.7., bereits unsere Teilnahme an zwei Turnieren fest zugesagt, wollten uns aber die Chance, uns einmal mit Gegnern aus der gesamten Metropolregion zu messen, auf keinen Fall entgehen lassen. Deshalb beschlossen wir, im Falle einer Qualifikation an diesem Samstag alle unsere drei E-Jugend-Teams ins Rennen zu schicken.

Mehr lesen

PILIPP-Sportpark erstmals gerüstfrei

Neue Beschriftung in leuchtendem ESV-Blau

Erstmals ist unsere neue Beschriftung in ihrer ganzen Pracht zu bestaunen, denn am heutigen Tag wurde das Gerüst an unserer Fassade Richtung Bahn entfernt. Und was da zum Vorschein kam, kann sich wahrlich sehen lassen: der neue Name unserer ehrwürdigen Sportstätte, 10 x 4 Meter groß im weithin leuchtenden blau-weiß unserer Vereinsfarben. Als Sahnehäubchen noch die Punkte des Pilipp-Firmenlogos in Originalfarben. Einfach eine perfekte Symbiose. Und bestens zu erkennen für die vielen tausend Zugpendler, die täglich hier vorbeifahren. Vielleicht hat es auch Symbolcharakter, dass die Enthüllung des Schriftzuges exakt auf den Geburtstag unseres Freundes und Gönners Werner Pilipp fällt. Einen besseren Zeitpunkt hätte es nicht geben können.

Herzlichen Glückwunsch!

Saisonauftakt mit Licht und Schatten

Rollhockey Regionalliga Süd Furioser Saisonauftakt mit Licht und Schatten

Der Auftakt in die diesjährige Regionalliga Süd hatte es für den ESV Ansbach in sich. Beim Turnier in Frankfurt legten die Mittelfranken mit vier Punkten einen zufriedenstellenden Saisonstart hin. Die Auftritte und Spielverläufe glichen jedoch zeitweise wahren Achterbahnfahrten: mehrmalige Führungswechsel, Punktgewinne gegen Meister Konstanz (7:6) bzw. Vize-Meister Schweinfurt (3:3) einerseits sowie eine bittere Niederlage gegen den Gastgeber andererseits (3:5). Der ESV positioniert sich damit bis zum nächsten Turnier in Schweinfurt Anfang Juni auf Rang 2. Mehr lesen

Heimturnier der U13 Rollhockeyjunioren

Bericht zum Heimturnier der U13 Rollhockeyjunioren

Wie schon am letzten Spieltag begann das Turnier mit der Partie ESV Ansbach gegen die SG Darmstadt, wobei die Gäste diesmal den besseren Start erwischten. Der Darmstädter Kapitän nutzte eine Unachtsamkeit in der Eyber Defensive und brachte seine Farben bereits in der 2. Spielminute mit 1:0 in Front. Das war der Weckruf für die Gastgeber, die in der Folgezeit eine konsequentere Abwehrarbeit verrichteten, die Gegenspieler bereits bei der Ballannahme störten und ihrerseits zu einigen Torchancen kamen. Eine davon nutzte Torjäger Julian Urbanke zum verdienten Ausgleich. Leider konnte die SG in der Folgezeit die wenigen Fehler ausnutzen und erhöhte durch einen Doppelschlag kurz vor dem Halbzeitpfiff zur 3:1 Führung. Kurz nach der Pause war die SG Darmstadt erneut erfolgreich und erhöhte auf 4:1. Doch der ESV Nachwuchs blieb seiner Linie treu und machte es den technisch versierten Gästen schwer zu klaren Torchancen zu kommen. Als die Kräfte in der Schlussphase schwanden, erzielten die Hessen nach dem 10. Teamfoul, was einen direkten Freistoß zur Folge hat, einen weiteren Treffer, ehe in der letzten Spielminute der in der Summe verdiente Treffer zum 6:1 Endstand für die SG fiel.

Im zweiten Spiel standen sich die Mannschaften aus Darmstadt und Gottmadingen gegenüber. Darmstadt erspielte sich bereits in der 1. Halbzeit eine komfortable 6:1 Führung. Nach dem Seitenwechsel wurde der Vorsprung auf 8 Tore ausgebaut, ehe die Südbadener mit 3 Treffern in der Schlussphase noch ein respektables Ergebnis erzielten, Endstand 9:4 für die SG. Mehr lesen

Heimturnier unserer U13 Rollhockeyjunioren

Vorbericht zum Heimspieltag unserer U13 Junioren

Zum zweiten Spieltag empfängt am Samstag der U13 Rollhockeynachwuchs des ESV Ansbach / Eyb, im Rahmen der süddeutschen Meisterschaft, die Mannschaften aus Gottmadingen und Darmstadt.

Gespielt wird in der Weinberghalle und startet um 11:00 Uhr mit der Partie des Gastgebers gegen die Spielgemeinschaft Darmstadt. Danach folgen die Partien SG Darmstadt – RRV Gottmadingen und ESV Ansbach / Eyb – RRV Gottmadingen.

Bericht: Robert Urbanke

Spielbericht zum ersten U13 Rollhockeyturnier des Jahres in Darmstadt

Spielbericht zum U13 Turnier am Orpheum 

Am vergangenen Wochenende gastierte der U13 Rollhockeynachwuchs in Darmstadt. Aufgrund von Spielermangel in dieser Altersgruppe, waren die beiden Darmstädter Vereine (TSG und RSC) gezwungen, für diese Saison eine Spielgemeinschaft zu bilden. Damit war klar, dass dem ESV Nachwuchs eine noch stärkere Darmstädter Mannschaft gegenüberstehen wird.

U13 Rollhockey ESV gegen RVV Gottmadingen Mehr lesen

Vorbericht zum U13 Turnier am 28.04.2018

U13 Turnier am Orpheum in Darmstadt

Am Samstag absolviert die U13 Rollhockeymannschaft ihr erstes Turnier, im Kampf um die Süddeutsche Meisterschaft. Gespielt wird auf der Rollsportanlage des RSC Darmstadt am Orpheum. Aufgrund von Spielermangel in dieser Altersklasse, sind die beiden Darmstädter Vereine gezwungen mit einer Spielgemeinschaft an den Start zu gehen. Als weiteres Team nimmt der RRV Gottmadingen an der Spielrunde der U13 teil.

Bericht: Robert Urbanke

Fußball: Sechs Punkte für unsere Herrenteams

Ohne Gegentor in Lengfeld:
Sebastian Andreka

Erste und Zweite feiern Auswärtssiege

Was für ein Wochenende für unsere Herrenmannschaften! Am Samstag reiste unsere Erste mit einem absoluten Rumpfteam nach Lengfeld, um unter ungünstigsten personellen Voraussetzungen den Kampf gegen den Abstieg zu bestreiten. Und was machen unsere Jungs? – Sie bieten bei sengender Hitze einen Kampf auf Biegen und Brechen und zwingen die Gastgeber mit o:1 in die Knie. Hut ab vor dieser Leistung! Am nächsten Sonntag um 15:00 Uhr kommt es nun im PILIPP-Sportpark zum nächsten Abstiegsendspiel gegen den punktgleichen TuS Röllbach.

Von dieser Leistung ließ sich auch unsere Zweite inspirieren und feierte einen 0:2-Auswärtssieg beim SSV Aurach 2. Alexej Joanidi und Bertram Karl sorgten mit ihren beiden Treffern in der zweiten Halbzeit für den vierten Sieg in Serie bei einer Tordifferenz von 10:0. Nächsten Sonntag ist die Reserve aus Burgoberbach in Eyb zu Gast (Anstoß 12:15 Uhr), und da soll die Erfolgsserie natürlich eine Fortsetzung erfahren.

Hier der Spielbericht der Ersten von Tobias Zippold:

Mit Burkhardt, Folz, Eisenberger, Sandner, Zelch, Ruttmann sowie den Langzeitverletzten Schreiber, Obergruber, Schröferl, Kraft und Holzhäuer fehlte den Eybern beim Auswärtsspiel in Lengfeld eine komplette Mannschaft. Trotz dieses Umstandes, oder gerade deswegen – nach dem Motto „Jetzt erst recht“ – hat der ESV eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass er sich im Abstiegskampf der Landesliga noch lange nicht mit dem Relegationsplatz abgefunden hat, und den TSV Lengfeld mit 1:0 in die Knie gezwungen.

Mehr lesen

Fußball: Jetzt erst recht!

Geburtstagskind:
Danny Schuster

Erste fährt nach Lengfeld – Zweite in Aurach

TSV Lengfeld – ESV I (Samstag, 16:00 Uhr):

Auch wenn sich der Fußballgott scheinbar ziemlich von uns abgewendet hat, ist noch lange nichts verloren. Es tut schon weh, wenn man aus solchen Spielen wie gegen Unterpleichfeld am vergangenen Mittwoch nichts Zählbares mitnehmen kann. Insbesondere in der ersten Halbzeit klar überlegen, unglücklichen Rückstand aufgrund eines äußerst fragwürdigen Elfmeters weggesteckt, beste Chancen nicht genutzt, und einfach vom Glück verlassen – so lässt sich die letzte Begegnung in aller Kürze skizzieren. Aber es hilft alles nichts, morgen geht es in Lengfeld bereits wieder um wichtige Zähler. Und wenn es irgendwo eine Gerechtigkeit gibt, dann werden sich unsere Jungs für ihren Aufwand belohnen sowie Geburtstagskind Danny Schuster das passende Geschenk liefern. Wir drücken euch die Daumen!

SSV Aurach 2 – ESV II (Sonntag, 13:00 Uhr):

Grundlegend anders stellt sich die Situation bei der Zweiten dar: Neun Punkte und 8:0 Tore aus den bisherigen drei Spielen – eine absolut makellose Bilanz. Diese wollen Frank und Co. am Sonntag natürlich weiter ausbauen, wenn es zur Reserve des SSV Aurach geht, die tief im Tabellenkeller feststeckt. Doch auch dort müssen die Punkte erst einmal geholt werden. Auf geht´s, Jungs!

Fußball: Erste im Pech – Zweite marschiert

TSV Bechhofen 2 – ESV II 0:3 (0:2)

Auch im zweiten Spiel nach der Winterpause blieb unsere Zweite siegreich und ohne Gegentor. Bertram Karl, Luca Hoffmann und Alexej Joanidi schossen den klaren Sieg heraus und sorgten dafür, dass unsere Jungs weiter kräftig im Kampf um die Aufstiegsrelegation mitmischen. Am kommenden Sonntag ist nun die DJK Mitteleschenbach zu Gast, die dem souveränen Spitzenreiter Wiedersbach/Neunkirchen am Wochenende den ersten Punktverlust der Saison beibrachte.

ESV I – SV Euerbach/Kützberg 0:1 (0:1)

Einen weiteren Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt musste dagegen die Erste einstecken. Trotz eines engagierten Auftritts mussten Müller und Co. dem Tabellendritten am Ende unglücklich den Vortritt lassen, weil man einfach das Tor nicht mehr trifft. Dies muss sich am Mittwoch beim Nachholspiel in Heimbuchenthal (Anpfiff 18:00 Uhr) unbedingt ändern, will man nicht auf den direkten Abstiegsplatz zurückfallen.

Hier der Pressebericht von Tim Eisenberger:

ANSBACH – 1:2, 0:1, 0:1. Die deutlich schlechtere Mannschaft ist der ESV Ansbach/Eyb in letzter Zeit nie, Punkte gab es dafür in den letzten drei Partien trotzdem nicht. Auch am Sonntag gegen den Tabellendritten SV Euerbach/Kützberg waren die Ansbacher in der zweiten Halbzeit die überlegene Mannschaft, mussten sich jedoch nach einem Treffer von Timo Pitter in der 19. Minute mit 0:1 geschlagen geben. Mehr lesen