Kegeln: Herren 1 – TV 03 Eibach II

Samstag, 28.09.19, 15:00 Uhr:
ESV Ansbach/Eyb – TV 03 Eibach 2 2:6 (3275:3321)

Ansbach bliebt nach dritter Niederlage in Folge auf dem letzten Tabellenplatz.

In einem spannenden Match musste sich der Aufsteiger aus Ansbach erst im letzten Satz doch noch geschlagen geben, wobei die Niederlage mit 2:6 auf dem Papier deutlicher ist als es der Spielverlauf darstellte.

Im Startpaar konnte Bernd Ziegler gegen Ralph Witt einmal mehr überzeugen. Er ließ dem Eibacher keine Chance und setzte sich klar mit 3:1 Sätzen (568:545 Holz) durch. Auf den Nebenbahnen bekam es Bernd Hadersbrunner mit dem Tagesbesten Sven Cipra zu tun. Der Eibacher spielte drei Sätze auf konstant hohem Niveau, dem Hadersbrunner nicht folgen konnte. Erst im letzten Satz holte er den Ehrenpunkt und verlor daher mit 1:3 Sätzen (554:585 Holz). Damit war bei einem Zwischenstand von 1:1 MP und einer Holzdifferenz von 8 Holz noch nichts entschieden.

Doch im Mittelabschnitt setzen sich die Gäste in beiden Duellen durch. Stefan Bleile konnte sich gegen Matthias Egger zwar nach schwachem Start noch auf gute 555 Holz steigern, musste sich bei 2:2 Sätzen aber dennoch dem Gesamtergebnis von 572 Holz beugen und seinen MP abgeben. Auch nebenan konnte Holger Geng gegen Marc Graupner ein 2:2 nach Sätzen erreichen. Doch auch er hatte einen schwachen Durchgang, der ihm bei 541:550 Holz letztlich den MP kostete. Nun sah es bei 1:3 MP und einem Rückstand von 34 Holz nicht mehr so rosig für die Gastgeber aus.

Doch die Schlusspaarung der Ansbacher steckte nicht auf. Begünstigt durch einen verhaltenen Start der Gäste, die zunächst nicht über 130 Holz hinaus  kamen, gelang es Norbert Wiesinger und Kurt Schmidt nach der Hälfte des Spieles jeweils mit 2 Sätzen in Front zu gehen und auch das Gesamtergebnis auf plus 8 Holz zu drehen, so dass Ansbach zu diesem Zeitpunkt des Spieles noch in Front lag. Doch dann kam der Bruch im Spiel. Eibach wechselte Marcus Pechmann aus, für ihn kam der junge Daniel Dzoic ins Spiel. Dieser holte dann gegen Norbert Wiesinger die beiden letzten Sätze und auch über 20 Holz für Eibach zurück. Dennoch konnte Wiesinger mit 519:510 Holz knapp seinen MP holen und es lag an Kurt Schmidt, den Sieg nach Hause zu spielen. Leider hatte jedoch sein Gegenspieler Oliver Durin da etwas dagegen. Er spielte plötzlich wie verwandelt und ließ seinen 248 Holz in der ersten Hälfte seines Spieles dann 311 Holz folgen. Damit konnte er sich doch noch gegen Schmidt mit 559:538 Holz durchsetzen und sich den MP holen. Durch diese enorme Steigerung setzte sich Eibach dann auch im Gesamtergebnis noch deutlich mit 45 Holz ab und trug mit 6:2 noch einen deutlichen Sieg davon.

Bericht: Bernd Hadersbrunner