Kegeln: Herren 1 – DJK Schwabach

Samstag, 28.11.2015  15:00 Uhr

ESV Ansbach/Eyb : DJK Schwabach 6:2  (3313 : 3188)

Wichtiger Sieg für Ansbach gegen Schwabach. Ansbach beendet Vorrunde auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Einen eminent wichtigen Sieg holten die Ansbacher am Samstag gegen Schwabach. Dennoch bleiben sie auf dem vorletzten Tabellenplatz, da auch Wörth und Speinshart ihre Spiele gewinnen konnten.
Im Startpaar spielten diesmal Kurt Rudolf Schmidt gegen Roland Maurer und Bernd Hadersbrunner gegen Markus Horn. Kurt Schmidt zeigte dabei ein souveränes Spiel. Er gab nur den bedeutungslosen letzten Satz ab und konnte sich bei 547:536 Holz mit 3:1 Sätzen klar durchsetzen. Auch Bernd Hadersbrunner hatte alles im Griff. Nach zwei tollen Sätzen mit 306 Holz hatte er schon 72 Holz Vorsprung erspielt, so dass die Schwabacher für Markus Horn Kai Uwe Bär einwechselten. Dieser konnte dann zwar den dritten Satz gewinnen, musste sich aber am Ende dem Tagesbesten mit 503:580 Holz bei 1:3 Sätzen geschlagen geben, so dass seit langem mal wieder eine 2:0 Führung mit 87 Holz Vorsprung aus Sicht der Ansbacher zu Buche stand.
Im Mittelabschnitt trafen dann Günther Vogel und Helmut Horn sowie Stefan Bleile und Marcel Pflaumer aufeinander. Günther Vogel holte sich gleich die beiden ersten Sätze. Dann aber kam der Schwabacher immer stärker auf und holte sich mit tollen 309 die beiden Finaldurchgänge und mit 565:552 Holz auch den ersten MP für die Gäste. Auch Stefan Bleile machte es spannend. Nach einem 1,5:1,5 nach drei Sätzen musste er unbedingt den letzten Satz noch zum MP gewinnen. Das schaffte er mit 3 Holz Vorsprung auch knapp und hatte damit mit 524:511 und 2,5:1,5 Sätzen seinen MP eingefahren. Somit war der Zwischenstand bei 3:1 MP und plus 87 Holz noch immer sehr vielversprechend für den ESV.
Und so ließen auch die Schlussspieler der Ansbacher Bernd Ziegler gegen Andreas Weger und Roland Ebert gegen Matthias Kreichauf – Heidenberger nichts mehr anbrennen. Zwar musste sich Roland Ebert dem druckvollen Spiel seines Gegners am Ende mit 0:4 Sätzen und 532:564 Holz geschlagen geben, aber nebenan hielt Bernd Ziegler sein Team im Spiel. Er holte sich mit gleichmäßigem Spiel auf hohem Niveau alle vier Sätze und erreichte mit 578:509 Holz auch ein tolles Ergebnis. Auch die Einwechslung von Thomas Dobrinski für Andreas Weger konnte am deutlichen 6:2 Sieg der Ansbacher mit über 130 Holz Vorsprung nichts ändern.
Mit einem Auswärtsspiel in Häusling beginnt in zwei Wochen bereits die Rückrunde, in der der ESV den Klassenerhalt möglichst schnell sichern will.

Verfasser: Bernd Hadersbrunner