Fußball: ESV I – TSV 2000 Rothenburg 1:1 (1:0)

15-07-Kapp-Woldemar

Sein Führungstor reichte nicht:
Wolde Kapp

Sonntag, 20.09.2015, 15:00 Uhr

Viele Chancen – magere Ausbeute

Aufgrund mangelhafter Chancenauswertung der Hausherren entführten die Gäste aus Rothenburg äußerst schmeichelhaft einen Punkt aus Ansbach.

In den ersten 45 Minuten erspielten sich die Gastgeber zwölf teils hochkarätige Torchancen. Die größte vergab Andreas Oppel, als er mit einem an ihm verschuldeten Foulelfmeter an Rothenburgs Torhüter David Regner scheiterte.
Mit dem Pausenpfiff erzielte Woldemar Kapp nach einem schönen Doppelpass mit Steffen Obergruber, die zu diesem Zeitpunkt längst überfällige Führung für den ESV, mit einem sehenswerten Schlenzer aus halblinker Position.
Nach dem Pausentee setzte David Scherb in der 52. Minute einen Schuss auf die Latte des Rothenburger Gehäuses.
Mit Ihrer ersten und einzigen richtigen Torchance während der gesamten 90 Minuten erzielte Christian Göttfert in der 69. Spielminute den Ausgleich.
Über die rechts Seite kam der Ball nach innen, die Eyber Abwehr konnte im Grätschduell nicht entscheidend klären und Götffert stocherte das Leder zum überraschenden Ausgleich ins Netz. Im Anschluss schaffte es der ESV nicht weitere gute Möglichkeiten in den Siegtreffer umzumünzen.

Tore:
1:0 Woldemar Kapp (44.), 1:1 Christian Göttfert (69.)