ESV Ansbach/Eyb e.V.

Veranstaltungskalender, Stand 11.02.2019

Veranstaltungskalender

E1 erreicht Finalrunde der Hallenkreismeisterschaft

Endturnier am 23. Februar in Dinkelsbühl

Unsere U11 (E1) konnte sich aufgrund einer tollen Teamleistung für die Endrunde zur Hallenkreismeisterschaft qualifizieren.

Während der Zwischenrunde wurde mit zwei Vierergruppen mit abschließenden Halbfinale gespielt. Lediglich die Sieger der Halbfinalspiele konnten sich für die Endrunde qualifizieren. Unsere Jungs starteten sehr nervös und konnten erst zum Ende der Vorrunde Ihr Potenzial abrufen.

Ergebnisse und Statistik – Gruppenspiele:

ESV – Wolframs-Eschenbach 0:0

  • ängstliche Vorstellung mit einer Großchance zum Sieg

ESV- Fichte 1:1

  • eine Großchance, danach ein Stellungsfehler zum 0:1
  • drückende Überlegenheit mit dem Ausgleich 3 Sekunden vor Spielende!!

ESV-Tor: Alexander Leonhard

ESV- Aufkirchen 4:1

  • 3 Minuten Tiefschlaf mit Ballstoppfehler zum 0:1
  • drückende Überlegenheit mit schönen Toren

ESV-Tore: Jannik Wolf (3), Moritz Bauer

Somit konnten unsere Jungs den 2. Tabellenplatz in Ihrer Gruppe erreichen (Halbfinale). In einer hochklassigen Halbfinalpartie gegen den TSV Dinkelsbühl waren unsere Jungs stets dominant und überzeugten kämpferisch wie auch spielerisch.

ESV- TSV Dinkelsbühl 2:1

  • schnelles Tor mit der Picke nach toller Kombination
  • Kopfballtor nach weiter Flanke (genial)
  • Siebenmeter gegen uns nach mehrfachem Klären auf der Linie
  • Florian Krug Torwartheld – überragend gehalten und den Sieg festgehalten

ESV-Tore: Daniel Jorde, Felix Metzger

Nach erfolgreicher Qualifikation freuen wir uns nun auf das Finalturnier in Dinkelsbühl am 23.02.19. Die besten 8 Teams aus den Kreisen Frankenhöhe/Nürnberg-Fürth werden sich dort messen.

Natürlich sind wir stolz unseren ESV dort vertreten zu dürfen.
Auf geht´s ESV

für das E-Junioren Trainer-Team

Thomas Wolf

Kegeln: Damen 1 – TSV Kornburg

ESV Ansbach/Eyb : TSV Kornburg 5:1 (2130:1950)    

ESV gewinnt mit tollem Mannschaftsergebnis deutlich gegen den Tabellenletzten.

Im Startpaar zeigte die Tagesbeste Duska Stanisic gegen Ute Rössel ein famoses Spiel. Mit hervorragenden 568:456 Holz holte sie nicht nur  4:0 Sätze, sondern auch über 110 Holz für das Gesamtergebnis. Auf den Nebenbahnen hatte Gisela Eisenbeiß knapp gegen Nicole Rössel das Nachsehen. Bei 495:505 Holz verlor sie mit 1:3 Sätzen, Ansbach lag aber dennoch gesamt weit vorne.

Im Schlusspaar ließen dann die Ansbacher Damen nichts mehr anbrennen. Katharina Geng machte es dabei gegen Kerstin Wagner bis in den letzten Satz hinein spannend, ehe sie dann knapp mit 525:521 Holz bei 2:2 Sätzen noch gewinnen konnte. Leichteres Spiel hatte nebenan Melanie Pfeiffer gegen Erika Grau. Sie spielte tolle 542:468 Holz und gewann zudem mit 3:1 Sätzen, so dass dem 5:1–Sieg für Ansbach nichts mehr im Wege stand.

Kegeln: Herren 1 – FK Markt Erlbach

ESV Ansbach/Eyb : FK Markt Erlbach 3:5 (3158:3196)

Ansbach verliert nach schwachem Auftritt zum zweiten Mal in Folge.

Im  Startpaar ersetzte Peter Kraus den erkrankten Bernd Hadersbrunner. Er machte seine Sache gegen Bernd Reizammer sehr gut und gewann gleich die beiden ersten Sätze. Nach einem kleinen Tief im dritten Satz holte er den letzten Satz ebenfalls zum sicheren 3:1 bei 502:492 Holz. Nebenan kam Kurt Schmidt gegen Sven Reizammer zunächst mit dem Gewinn des ersten Satzes gut ins Spiel. Dann aber drehte der Gästespieler auf und holte sich alle weiteren drei Sätze. Mit 545:524 Holz blieb er auch im Gesamtergebnis vorne. Bei 1:1 MP und einem Holzrückstand von 11 Holz war aber noch alles im Lot.

Im Mittelabschnitt drehten die Gäste richtig auf. Holger Geng konnte gegen Gerhard Reizammer erst den unbedeutenden letzten Satz zum 1:3 gewinnen und blieb auch mit 514:557 Holz weit zurück. Auf den Nebenbahnen machte es Stefan Bleile gegen Peter Standfest auch nicht besser. Er gewann auch erst den letzten Satz zum 1:3 . Auch sein Ergebnis von 505:555 Holz war keiner Ehren wert. Damit war Ansbach bei 1:3 MP bereits mit 104 Holz zurück und die Überraschung lag in der Luft.

Doch das Ansbacher Schlusspaar gab das Spiel noch nicht verloren. Bernd Ziegler holte gegen Dirk Menge bei Satzgleichstand seinen MP mit tollen 566:542 Holz. Auch Norbert Wiesinger begann gegen Marco Luger stark und holte in den beiden ersten Sätzen gleich fast dreißig Holz zurück.. Auch im weiteren Spiel gab er sich keine Blöße mehr und holte bei 4:0 Sätzen mit 547:505 Holz viele Punkte zurück. Aber der Rückstand war einfach zu groß, so dass Markt Erlbach im Gesamtergebnis mit 38 Holz vorne blieb und damit den überraschenden 5:3–Auswärtssieg in Ansbach feiern konnte.

Nach dieser ersten Heimniederlage in dieser Saison bleib der ESV zwar weiterhin auf Platz eins der Tabelle, der Vorsprung ist aber weiter geschmolzen.