Kegeln: BWH Langenzenn 2 – Herren 1

Samstag, 20.01.2018  12:00 Uhr

BWH Langenzenn 2  : ESV Ansbach/Eyb  7:1 (3266:3229)

Ansbacher Kegler verlieren Anschluss an die Tabellenspitze

Im Startpaar lag Bernd Ziegler gegen Heinz–Harald Knies nach der Hälfte des Spiels bereits mit 0:2 Sätzen zurück. Er schaffte zwar am Ende noch den Satzausgleich, musste seinen MP jedoch wegen des niedrigeren Gesamtergebnis von 523:548 hergeben. Nebenan spielten Bernd Hadersbrunner und Jürgen Glumm ein spannendes Spiel. Vor dem letzten Abräumen war der Heimspieler mit 2:1 Sätzen vorne und es herrschte Holzgleichstand, so dass einzig und allein das finale Abräumen entscheiden musste. Dabei hatte der Heimspieler die besseren Anwürfe und konnte sich am Ende mit 3:1 Sätzen bei 571:561 Holz durchsetzen, so dass auch der zweite MP in Langenzenn blieb. Allerdings war die Holzdifferenz von 35 Holz noch nicht vorentscheidend.

In der Mittelpaarung musste Stefan Bleile seinen Gegner Hans-Peter Seiter im Abräumen immer wieder ziehen lassen. Er konnte nur den letzten, unbedeutenden Satz gewinnen, unterlag aber in der Summe klar mit 1:3 Sätzen bei 509:545 Holz. Auch Holger Geng konnte gegen Roland Rißmann nicht an die gute Form vom letzten Wochenende anknüpfen. Er konnte auch nur einen Satz gewinnen und unterlag somit bei 1:3 Sätzen mit 514:527 Holz. Bei jetzt 0:4 MP und einem Rückstand von 84 Holz war es noch ein weites Stück zum Unentschieden.

Gleich im ersten Satz gelang es dem Ansbacher Schlusspaar beide Satzpunkte zu holen und den Rückstand um 35 Holz zu verringern und der ESV schöpfte wieder Hoffnung, zumindest noch ein Unentschieden zu erreichen. Norbert Wiesinger zeigte sich gegen Stefan Appel auch weiterhin in brillianter Form. Nur ein Flüchtigkeitsfehler im vorletzten Schub verdarb ihm den schon sicher geglaubten Sechshunderter. Dennoch gewann er souverän mit 3:1 Sätzen mit der Tagesbestleistung von 598:550 Holz und verringerte den Rückstand schon deutlich. Doch leider konnte es ihm auf den Nebenbahnen Kurt Schmidt gegen Harald Volkert nicht gleich tun. Er ging zwar mit 1:0 in Führung, verlor aber alle weiteren Sätze und unterlag bei 524:525 Holz mit 1:3 Sätzen. Nach dieser erneuten Auswärtspleite beträgt der Rückstand zur Tabellenspitze jetzt schon fünf Punkte.

Verfasser: Bernd Hadersbrunner