Kegeln: Damen 1 – Auf geht’s Heideck

Sonntag, 04.02.2018  13:00 Uhr

ESV Ansbach/Eyb : Auf geht’s Heideck  2:6  (2790:2830)

Schwaches Heimspiel der Kegel-Damen

Im Startpaar kam Roswitha Zippel-Bojar gegen Heidi Engerling nach 0:2–Satzrückstand zur Halbzeit zwar noch zum Satzausgleich, musste sich aber im Gesamtergebnis mit 481:493 Holz geschlagen geben. Nebenan lief es für Melanie Pfeiffer gegen Evi Heim besser. Zwar blieb auch sie  unter ihren Möglichkeiten, konnte aber dennoch glatt mit 3:1 Sätzen bei 474:435 Holz gewinnen und neben dem ersten MP für Ansbach auch einen 27 Holz Vorsprung erspielen.

Im Mittelabschnitt konnte Doris Hofmann nur den bedeutungslosen letzten Satz gegen Johanna Nickl gewinnen; bei 1:3 Sätzen und 471:482 Holz wurde der nächste MP verloren. Auf den Nebenbahnen teilten sich Renate Hahn und Theresa Miederer die Sätze, mit 453:411 Holz war die Heidecker Spielerin aber im Gesamtergebnis deutlich vorne, so dass auch dieser MP nach Heideck ging. Damit war bei 1:2 MP und einem Rückstand von 26 Holz aus Ansbacher Sicht noch alles drin.

Als dann im Schlusspaar Karin Haupt ungefährdet mit 4:0 Sätzen bei 471 : 443 Holz gegen Larissa Eckmann punktete, waren beide Teams wieder nahezu holzgleich. Doch auf den Nebenbahnen hielt Irene Fischer die Ansbacherin Katharina Schmidt in Schach und ließ keine Ergebniskorrektur zugunsten der Hausherren mehr zu. Die Heideckerin erzielte als einzige Spielerin mit 524 Holz ein Ergebnis über Fünfhundert und wies Katharina Schmidt (482 Holz) mit 3:1 Sätzen in die Schranken, so dass auch dieser MP an die Gäste ging, die sich am Ende über einen 6:2 Erfolg in Ansbach freuen konnten.

Verfasser: Bernd Hadersbrunner