Kegeln: 1. KC Weiherhof – Herren 1

Samstag, 24.03.2018  15:15 Uhr

1. KC Weiherhof : ESV Ansbach/Eyb  3:5 (3362:3379)

ESV-Kegler gewinnen letztes Spiel beim Aufsteiger in Weiherhof

Im Startpaar ging der ESV mit Kurt Schmidt und Norbert Wiesinger gleich mit ihren Topkeglern an den Start. Das sollte sich auch auszeichnen. Kurt Schmidt musste gegen Harald Pilzer nur knapp den ersten Satz abgeben, konnte dann aber alle weiteren zum 3:1 Sieg mit 566:541 Holz gewinnen. Auch auf den Nebenbahnen ein deutlicher Sieg für die Gäste. Norbert Wiesinger spielte den überforderten Klaus Eichhorn mit 4:0 Sätzen bei tollen 582:525 Holz förmlich an die Wand. Damit lagen die Gäste mit 2:0 MP und einem Vorsprung von 82 Holz doch überraschend deutlich in Führung.

Im Mittelabschnitt kam es dann zu zwei spannenden Duellen. Holger Geng konnte gegen Ricky Peiker im letzten Durchgang noch einen 1:2 Satzrückstand aufholen, doch im Gesamtergebnis bliebt der Weiherhofer knapp mit 576:569 Holz vorne. Auf den Nebenbahnen ein ähnliches Spiel. Auch hier lag Bernd Hadersbrunner gegen Martin Pilzer nach völlig verkorkstem Beginn bis in den Schlussdurchgang hinein hinten. Erst wenige Schub vor Schluss konnte er nicht nur zum 2:2 nach Sätzen ausgleichen, sondern auch noch mit 551:547 Holz das Spiel noch für sich entscheiden und den wichtigen dritten MP für die Ansbacher sichern. Damit ging es mit einem 3:1  Vorsprung bei plus 79 Holz ins Finale.

Dort bekam es Bernhard Ziegler mit Markus Hornberger zu tun. Nach zwei schwächeren Durchgängen lag der ESV–Spieler gleich deutlich mit 0:2 Sätzen zurück und war auch im Gesamtergebnis weit ins Hintertreffen geraten. Doch dank einer Leistungssteigerung in den beiden letzten Sätzen konnte er zwar das Duell nicht mehr gewinnen, aber immerhin den Rückstand bei 537:578 Holz noch in Grenzen halten. Nun lag es an Stefan Bleile gegen den Weiherhöfer Topkegler Alexander Dietl, das Gesamtergebnis zugunsten der Ansbacher zu halten. In den beiden ersten Durchgängen sah es allerdings nicht so aus. Trotz toller 297 Holz lag er weit gegen Dietl, der mit herausragenden 328 Holz begann, zurück. Doch dann kam ein Bruch im Spiel des Hausherren, er kam immer weniger gut zurecht und Bleile konnte die beiden nächsten Sätze für sich entschieden. Es reichte damit zwar nicht mehr zum Sieg des MP, mit 574:595 Holz hielt er aber das Gesamtergebnis. Damit setzte sich der ESV beim als Aufsteiger feststehenden Tabellenzweiten mit 5:3 MP und 17 Holz Vorsprung durch und geht auf Tabellenplatz fünf in die Sommerpause.

Verfasser: Bernd Hadersbrunner