Hauptverein

Kegeln: Herren 1 – SpG Heng/Oberferrieden

Samstag, 23.09.2017  15:00 Uhr

ESV Ansbach/Eyb : SpG Heng /Oberferrieden  8:0  (3464:3163)

1. Herrenmannschaft in Spiellaune

Das Startpaar begann gleich fulminant. Bernd Hadersbrunner ließ seinem Gegner Norbert Kellermann keine Chance. Der Ansbacher gewann mit 4:0 Sätzen mit tollen 572:501 Holz. Nebenan machte es Bernd Ziegler gegen Timo Wessel noch besser. Auch er gewann mit 3,5:1,5 Sätzen sicher. Mit herausragenden 600:551 Holz stellte er auch gleich die Tagesbestleistung auf.

Auch im Mittelabschnitt hielten sich die Gastgeber schadlos. Stefan Bleile siegt mit 3:1 Sätzen gegen Jürgen Scheer und erreichte mit 572:513 Holz ebenfalls ein starkes Ergebnis. Auf den Nebenbahnen stand ihm sein Teamkamerad Holger Geng gegen Peter Walke nur wenig nach. Auch er gewann mit 3:1 Sätzen deutlich und erzielte mit 567:515 Holz ein respektables Ergebnis. So lag der ESV bei 4:0 MP und einem Plus von über 230 Holz uneinholbar vorne.

Auch der Schlussabschnitt stand ganz im Zeichen der Hausherren. Norbert Wiesinger holte sich bei 2:2 Sätzen knapp mit 555:553 Holz gegen Felix Hochreuther seinen MP. Nebenan kratzte auch Kurt Schmidt knapp am Sechshunderter. Gegen Maik Blume konnte er sich mit 3:1 Sätzen und tollen 598:530 durchsetzen. Mit diesem Kantersieg (8:0 MP bei 3464:3163 Holz) scheint der ESV in der Liga angekommen zu sein.

Verfasser: Bernd Hadersbrunner

Kegeln: SC Worzeldorf – Damen 1

Sonntag, 24.09.2017  10:30

SC Worzeldorf : ESV Ansbach/Eyb 5:3 (2985:2938)

Vermeidbare Auswärtsniederlage der Kegeldamen

Im Startpaar konnte sich Duska Stanisic bei 2:2 Sätzen knapp mit 508:500 Holz gegen Gerda Frost durchsetzen. Allerdings verlor auf den Nebenbahnen Roswitha Zippel–Bojar gegen die Tagesbeste Gabriele Nagel klar mit 1:3 Sätzen (530:463 Holz), so dass es bei 1:1 MP und einer Holzdifferenz von 59 Holz noch spannend blieb.

Im Mittelabschnitt konnten sich die ESV–Damen durchsetzen. Karin Haupt gewann mit 3:1 Sätzen (484:469 Holz) gegen Beate Verge. Auch Melanie Pfeiffer hielt sich schadlos und gewann ihr Spiel gegen Stefanie Schulze mit 3:1 Sätzen (509:489 Holz), so das der ESV zwar 24 Holz Rückstand hatte, aber mit 3:1 MP in Front lag.

Doch im Schlussabschnitt konnte der ESV weder das Gesamtergebnis drehen noch einen weiteren Punkt holen. Doris Hofmann zog mit 1:3 Sätzen (458:478 Holz) den Kürzeren gegen Nadine Fuchs. Nebenan konnte auch Katharina Schmidt den Punktverlust nicht verhindern. Sie unterlag Tabea Strohmenger ebenfalls mit 1:3 Sätzen (516:519 Holz). Damit zogen die Hausherren mit 3:3 MP gleich und konnten sich die Zusatzpunkte dank 47 Holz Vorsprung zum 5:3 Sieg ebenfalls noch gutschreiben.

Verfasser: Bernd Hadersbrunner

Neuer Kurs: Bauchtanzen für Anfänger- und Wiedereinsteigerinnen

Am Dienstag Abend, den 10. Oktober startet ein neuer Kurs „Bauchtanzen für Anfänger- und Wiedereinsteigerinnen“.

Wer also neue Kenntnisse im orientalischen Tanz erwerben oder wieder auffrischen möchte, ist in diesem Kurs genau richtig!

Alle Informationen über den neuen Kurs finden Sie unter nachfolgendem Button:

  Flyer Bauchtanzkurs

Kegeln: Damen 1 – TSV Kornburg

Sonntag, 17.09.2017  13:00 Uhr

ESV Ansbach/Eyb : SC Worzeldorf  7:1 (3054:2987)

Erstes Spiel, erster Sieg für Kegeldamen

Im Startpaar konnte sich Duska Stanisic in jeweils hart umkämpften Sätzen am Ende doch mit 3:1 bei 506:483 Holz gegen Angelika Haremza durchsetzen und den ersten MP holen. Auf den Nebenbahnen jedoch musste sich Katharina Schmidt gegen die hervorragend aufspielend Patricia Tanasi deutlich mit 0:4 Sätzen (502:556 Holz) geschlagen geben, so dass zunächst bei 1:1 MP die Gäste mit 31 Holz in Front lagen.

Im Mittelabschnitt konnten sich die Hausherren dann etwas absetzen. Roswitha Zippel–Bojar sorgte dabei für Hochspannung. Gegen Erika Grau konnte sie erst mit dem letzten Schub den Finaldurchgang mit einem Holz Vorsprung gewinnen und sich damit trotz Holzrückstand von 483:485 den MP mit 3:1 Sätzen sichern. Nebenan ein deutlich einseitigeres Duell. Melanie Pfeiffer spielte Tagesbestleistung mit tollen 559 Holz und holte sich gegen Andrea Kasper (507 Holz) alle vier Sätze. Jetzt sah es für den ESV bei 3:1 MP und plus 19 Holz schon freundlicher aus.

Das Schlusspaar der Ansbacher ließ dann auch nichts mehr anbrennen. Karin Haupt konnte gegen Manuela Bradenstein  mit 3:1 Sätzen (515:495 Holz) gewinnen und damit das Spiel entscheiden. Auch Doris Hofmann steigerte sich nach schwachem Start noch und behielt am Ende ebenfalls mit 3:1 Sätzen (489:461 Holz) die Oberhand, so dass am Ende ein deutlicher 7:1 Sieg für die Ansbacher zu Buche stand.

Verfasser: Bernd Hadersbrunner

Kegeln: FC Dechsendorf – Herren 1

Samstag, 16.09.2017  12:30 Uhr

FC Dechsendorf : ESV Ansbach/Eyb 7:1 (3062:2899)

ESV-Kegler starten mit Auswärtsniederlage in die neue Saison

Im Startpaar konnte Sasa Stanisic gegen den Tagesbesten Georg Eck keinen Stich machen. Er verlor  mit 0:4 Sätzen bei 429:554 Holz deutlich. Auf den Nebenbahnen agierte Bernd Hadersbrunner gegen Jörg Latuschke zu unkonzentriert. Seine hohe Fehlerzahl im Abräumen verhinderten ein besseres Ergebnis. Letztlich unterlag auch er mit 1:3 Sätzen bei 488:492 Holz, so dass der Fehlstart aus Ansbacher Sicht perfekt war.

Im Mittelabschnitt dann zwei enge Duelle. Bernd Ziegler fehlten am Ende gegen Erich Zenk nur sieben Holz zum Spielgewinn. So musste er sich unglücklich bei 2:2 Sätzen mit 492:499 Holz geschlagen geben. Ähnlich knapp ging es im Spiel Stefan Bleile gegen Daniel Balzert zu. Bei Holzgleichstand von 487:487 Holz gab am Ende der letzte Satz den Ausschlag, den der Ansbacher mit drei Holz Vorsprung zum 3:1 Sätzen für sich entschied, was endlich den ersten MP für den ESV bedeutete.

Dennoch waren die Chancen auf einen Punktgewinn minimal, da der Holzrückstand zu diesem Zeitpunkt bereits stolze 136 Holz betrug.

Schnell zeigte sich auch im Schlusspaar dann, dass die beiden Punkte wohl in Dechsendorf bleiben sollten. Zwischen Kurt Schmidt und  Sebastian Kohn stand es vor dem Finaldurchgang ausgeglichen 1,5:1,5 Sätze, ehe der Heimspieler dann den Sack zumachte und trotz 495:506 Holz zugunsten des Ansbachers nach Sätzen mit 2,5:1,5 den MP holte. Auch Norbert Wiesinger musste sich gegen Frank Steinhoff deutlich mit 1:3 Sätzen bei 497:535 Holz geschlagen geben, so dass der ESV mit 1:7 MP unter die Räder kam

Am kommenden Samstag steigt das erste Heimspiel gegen den Henger SV

Verfasser: Bernd Hadersbrunner

Saison der Abteilung Sportkegeln hat begonnen

Bereits seit 4. September rollen die Kugeln der ESV-Keglerinnen und Kegler wieder. Am Start sind in der neuen Saison 2017/2018 insgesamt 6 Mannschaften. Eine Damenmannschaft, vier Herrenmannschaften sowie ein gemischtes Team kämpfen um Punkte in ihren jeweiligen Klassen. Termine zu den einzelnen Begegnungen sind dem Gesamtspielplan in der Rubrik Kegeln zu entnehmen. Natürlich freuen sich alle Mannschaften über zahlreiche Zuschauer. Allen Akteuren “Gut Holz“ und eine erfolgreiche Saison.

Ilmi Haskaj übernimmt die Rezatstuben

Neueröffnung am 15. September um 17:00 Uhr

1. Vorsitzender Rainer Bäsmann (links) begrüßt die neuen Pächter Jasmin und Ilmi Haskaj.

Als Nachfolger von Bastian Goldhausen übernimmt Ilmi Haskaj zusammen mit seiner Ehefrau Jasmin ab dem kommenden Freitag die Rezatstuben beim ESV. Wir freuen uns, dass das Ehepaar Haskaj bereit ist, nach einer Schließung von lediglich einer Woche unser Vereinsheim wieder mit Leben zu erfüllen. Bis dahin laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, um einen gelungenen Start hinzulegen. Ähnlich wie die Vorgänger bieten unsere neuen Pächter Gerichte der italienischen Küche an. Pizza, Pasta, leckere Salate und diverse Fleischgerichte stehen fest auf der Speisekarte, die bei größeren Veranstaltungen und Familienfeiern durch weitere Gerichte wie Braten, Schäufele, Rouladen etc. ergänzt wird.

Wir laden nicht nur unsere Mitglieder ab Freitag herzlich ein, die Küche unserer neuen Wirtsleute auszuprobieren, denn unsere Vereinsgaststätte ist ein öffentliches Lokal, in dem sich jeder Gast wohl fühlen soll.

Jasmin und Ilmi Haskaj wünschen wir einen guten Start und hoffen, dass sie sich bei uns sehr bald einleben werden. Wir als ESV-ler können mit unserem Besuch einen großen Teil dazu beitragen.

Als kleinen Vorgeschmack hier schon einmal die

Speisekarte Rezatstuben

Klaus Glinka feiert 70. Geburtstag

Rundes Jubiläum für unseren Ehrenvorsitzenden

Am heutigen 8. August blickt unser Klaus auf stolze 70 Lebensjahre zurück, von denen er viele dem ESV gewidmet hat. Wohl nur wenige haben unseren Verein so geprägt wie er.
Von 1994 bis 2010 währte mit kurzer Unterbrechung seine Ära als 1. Vorsitzender, und in diese Zeit fielen so wegweisende Entscheidungen wie der Neubau der Kegelbahn im Sportzentrum Ost. Auch wenn er stets um das Wohl des gesamten Vereins besorgt war, galt und gilt seine besondere Verbundenheit der „Ersten“ Fußballmannschaft, die er als Teammanager, Berater, Freund, Gönner und Sponsor bis zum heutigen Tag leidenschaftlich unterstützt. Daran ändert auch nichts, dass er seiner zweiten (sportlichen) Liebe, dem Golfclub Lichtenau Weickershof e.V., seit Kurzem als Präsident vorsteht. Ein weiterer Beweis dafür, dass unser „Präsi“, wie er von vielen von uns bis zum heutigen Tag genannt wird, noch lange nicht zum alten Eisen zählt.

Lieber Klaus, wir wünschen Dir zu deinem heutigen Ehrentag alles erdenklich Gute, Glück, Gesundheit, Zufriedenheit, und dass Du deinem/unserem ESV noch lange erhalten bleibst!

Herzlichen Glückwunsch!!

Fußball: Aufstiegsfeier der 1. Mannschaft

Letzter Akt der Festivitäten

Mit der offiziellen Aufstiegsfeier endeten die Feierlichkeiten rund um den sensationellen Meisterttitel und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga.

Nach einer allgemeinen Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Rainer Bäsmann ließen sich alle Gäste zunächst das Abendessen schmecken. Anschließend fasste Rainer Bäsmann die Ereignisse seit dem 20. Mai nochmals zusammen. Es folgten Gratulationen und Geschenke vom Vertreter der Oberbürgermeisterin der Stadt Ansbach, Herrn Dr. Christian Schoen, selbst einst Juniorentrainer beim ESV. Weiterhin gratulierte Markus Nölp, langjähriger Sponsoring- und Ausrüsterpartner des ESV, der uns mit Ball- und Trikotgeschenken eine große Freude bereitete. Auch der neue Sportkoordinator der Stadt Ansbach, Herr Benjamin Tax, stellte sich den Anwesenden vor und beglückwünschte unsere Mannschaft zu ihrem Erfolg. Dank sei an dieser Stelle auch der Fa. Hofstetter für die Aufstiegs-T-Shirts sowie der Fa. Tucher für die großzügige Getränkespende gesagt.

Großer Jubel brandete dann auf, als Bezirksspielleiter Ludwig Beer unserem Kapitän Tobias Hasselmeier Meisterurkunde und Meisterwimpel überreichte.

Und auch die Trophäe für den Torschützenkönig der Bezirksliga, David Scherb (nie dagewesene 35 Tore), hatte er selbstverständlich im Gepäck, verbunden mit allen guten Wünschen für das Abenteuer Landesliga.

Nun durften auch die Vorstände Rainer Bäsmann und Harald Gründel zusammen mit Abteilungsleiter Jürgen Dürr ihre Helden mit Urkunden und einer Fotosammlung rund um den Aufstieg ehren. Worte des Dankes und der Anerkennung von Teammanager und Ehrenvorsitzendem Klaus Glinka schlossen sich an.

Zum Schluss bedankte sich die Mannschaft bei allen Funktionären mit Präsenten für deren Beitrag am Erfolg und die geleistete Arbeit in Vergangenheit und Zukunft.

Es folgte die Plünderung des Nachspeisenbüffets und der Übergang zum gemütlichen Teil bis in den frühen Morgen.

Nach den Pfingstferien startet ein neuer Bauchtanzkurs für Ladies und Wiedereinsteigerinnen

Ab Freitag, den 23. Juni von 20.00 bis 21.30 Uhr startet ein neuer Bauchtanzkurs mit 6 Einheiten. Dieser Kurs richtet sich an Wiedereinsteigerinnen, aber auch an Anfängerinnen, die den orientalischen Tanz kennenlernen möchten.

Alle weiteren Infos finden Sie hier:

  Flyer Bauchtanzkurs